Wollreste – viele schöne Ideen zur Resteverwertung

Was macht Ihr eigentlich mit Euren Wollresten? Wenn ich mir meine Körbe so anschaue, dann ist es schon ziemlich sinnvoll, sie mal etwas zu leeren und etwas Schönes daraus zu machen. Natürlich könnt Ihr sie im nächsten Kindergarten abgeben, denn die Gruppen suchen ja immer nach Wollresten für die verschiedensten Projekte. Unsere Jungs hatten zu Kindergartenzeiten zum Beispiel beide eine Phase, in der sie total gerne gewebt haben….

Aber Ihr könnt die Reste auch in schöne Dinge verwandeln. Und genau dazu habe ich Euch mal ein paar Links zusammengestellt, die ich besonders klasse finde:

Eine ganz schöne Idee sind für mich diese Säckchen, in denen man Schmuck oder Haarspangen/ -gummis transportieren oder verschenken kann. Vielleicht auch Puppenkleider, wenn man sie etwas größer macht oder oder oder.

Cupholder sind auch schön. Da gibt es ja so viele verschiedene Varianten. Für Becher ohne Henkel gefällt mir diese Variante besonders gut und auch diese Becherwärmer mit den Zöpfen sind sehr schön, oder?! So praktisch, wenn man einen heißen Kaffee oder Tee transportieren muss, ohne dass man sich die Finger verbrennen möchte.

Ein größeres Projekt ist die Wollrestesammlung zu einer Decke zu verarbeiten. Da kann man sich ja mal so richtig austoben.

Eine hübsche Dekoidee – nicht gestrickt – aber gerade für den Frühling und Sommer sehr passend sind die „Blumen“ aus Pompons. Vor einer schlichten Wand sehen sie sehr schön aus und das können auch schon die Kleinen mitgestalten.

Gehäkelt, nicht gestrickt, aber eine schöne Idee sind diese auch Armstulpen, finde ich. Ich stelle sie mir so bunt besonders für Kinder schön vor. Dazu passend und praktisch finde ich diese Idee, Stulpen oder Handschuhe in einem Korb zu dekorieren. Bei uns gehen so viele Handschuhe verloren, da wäre so ein Korb genau richtig.

Ein ganz unglaublich schönes Projekt, wenn man die Garnrestekörbe so richtig leeren möchte, ist sicherlich dieser Mantel hier!

Und um ihn dann aufzuhängen, könnte man die Bügel schön bunt umhäkeln. Dann rutscht auf ihnen auch nichts mehr hin und her oder runter! Bunt oder auch Pastell – was wäre Eure Wahl?

Sehr schön, besonders jetzt für den Frühling, finde ich die Idee von Anja. Sie hat Blüten gestrickt, die sie dann an Zweigen befestigt hat. Eine klasse Idee, sich den Frühling ins Haus zu holen.

Ach ja, natürlich könnt Ihr auch Becher bekleben, so wie ich es auch schon für meine Stifte gemacht habe. Das geht ganz einfach und sieht sehr cool aus. Das geht übrigens auch mit Paketband, dann wirkt es sehr stylish und schlicht, gefällt mir auch.

Wollebecher-7

Ihr könntet auch Lesezeichen häkeln. Sehr ähnlich stelle ich mir auch Haarspangen vor oder, auch für die Haare: kleine Schleifchen.

Für meine Finger und erst recht für meine Geduld ist es vielleicht so gut, aber diese Eicheln finde ich ganz unglaublich hübsch! Da macht es auch die Farbzusammenstellung. Eine tolle Deko-Idee!

Besonders gut für bunte Reste gefallen mir ja auch Wimpelketten. Und davon gibt es ganz besonders viele Ideen im Netz. Diese hier mit den Herzen finde ich so hübsch für ein Mädchenzimmer oder auch die Blümchen, die so herrlich zart wirken. Für kleine Jungs habe ich eine Girlande wie ein Kinderbild gefunden, hübsche Dreiecke gehen ja immer und auch verschiedene Häkelmotive wie die kleinen Autos kann man wunderbar zu einer Girlande aus Wollresten verarbeiten.

Und auch wer sich seinen Sonnenplatz ein wenig orientalisch gestalten möchte, kann das mit einer Wimpelkette tun. Oh mein Gott, man darf sich mit Wollresten und Wimpelketten eigentlich nicht sehr lange beschäftigen, denn dann sieht man immer unglaublichere Möglichkeiten, da könnte ich noch drei weitere Posts draus machen. Deshalb habe ich dafür direkt mal ein Pinterest-Board angelegt. Die erstaunlichste Kette muss ich Euch allerdings noch zeigen. So viel Liebe zum Detail ist doch wirklich großartig!

Falls Ihr Euch schon immer gefragt habt, was man so aus den Strickliesel-Schlangen der Kinder machen könnte, ist diese Schleifen-Idee hier ganz bezaubernd.

Oder Ihr strickt aus den Resten kleine Püppchen, so wie früher. Meine Mutter hat für uns immer ganz viele Püppchen gestrickt. Mit Latzhose, mit Locken, mit Mütze oder Schal, da sind der Phantasie überhaupt keine Grenzen gesetzt. Ein Püppchen habe ich nach DIESEM Muster auch schon selbst gestrickt. Das macht richtig viel Spaß!

Wollreste verwerten 1

Habt Ihr noch weitere Ideen?

Liebe Grüße von
Sandra

13 Kommentare

  1. Diese süßen Säckchen werde ich mir auf jeden Fall stricken. Ich bewahre darin mein Ladekabel fürs IPhone auf und das Stoffsäckchen sieht schon reichlich zerfleddert aus. Der Schlüssel für die Alarmanlage passt auch nicht in die Schlüsselbundtasche, da passt so ein kleines Stricksäckchen besonders gut. Und in einer hellen Farbe gestrickt muss ich auch nicht mehr so lange in der schwarzen Handtasche grabbeln, da genügt ein Blick

  2. Kleiderbügel umhäkeln, oh das hat meine Oma gemacht. Das fand ich damals schräg und hässlich. Aber heute, farblich gut abgestimmt und ja das wäre schon schick. Passt zu bunten Menschen wie zu rduziert wohnenden Menschen an die Flurgarderobe. In Grau oder Knallbunt oder…. da fallen mir doch gleich ganz viele Ideen ein……..!!!!!!!!!!!!

    LG von Bärbel

    • Stimmt, Untersetzer finde ich auch total klasse. Man muss die Dinge einfach nur in unsere Zeit übersetzen und schon wirkt es toll! Deinen Post schaue ich mir gleich mal an! LG Sandra

  3. Lübke, Roswitha

    Das ist ja eine Superidee für die Wollreste. Ich habe ntürlich auch sehr viele. Wo bekommt man denn noch diese Holzwäscheklammern? Ein schönes Wochenende und liebe Grüße!

  4. Hallo Sandra,
    hier auch noch eine schöne Idee für Reste Verwertung: auf raverly: Mini Key Ring Purses.
    Die Püppchen finde ich auch super. Die kommen bei mir unter muss ich unbedingt machen!
    LG und ein strickiges Wochenende
    Regina

  5. Wunderschöne Ideen für die Wollresteverwertung! Vor allem die Idee mit dem Umwickeln der Joghurtbecher gefällt mir ausnehmend gut. Ich habe Wollreste bisher oft dafür verwendet, Fingerpuppen, Handyhüllen, Eierwärmer oder Schlüsselringe zu stricken oder zu häkeln. Aber jetzt habe ich noch einige neue Ideen dazu bekommen. Vielen lieben Dank!
    LG Ingrid

  6. Der schöne Schwan

    Ich will die Puppe machen, aber leider ist die Anleitung nicht auf Deutsch.

    • Die Anleitung ist ja mit Fotos erklärt, die sehr selbsterklärend sind. Lass Dich vom Französisch nicht verrückt machen, das klappt auch schon so ;) Schlage 32 Maschen an und den Rest machst Du nach Fotos bzw. nach Deinem Ermessen. LG Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.