Meine Alltags-Inspirationen – #10 = das Leben hinter den Medien

Manchmal habe ich das Gefühl, ich bin wie die, die schreit, sie habe das Internet gelöscht! Oder Es ist alles weg, aber ICH habe gar nichts gemacht…… Kann ja eigentlich nicht, oder? Aber trotzdem habe ich es jetzt dreimal überprüft und den Fehler nicht gefunden, der dafür verantwortlich ist, dass die Alltags-Inspirationen, die für Samstag Morgen um 7.30 Uhr gespeichert und geplant waren, überhaupt nicht veröffentlicht wurden!!! Das ist ja schon etwas ärgerlich, gerade weil ich es doch so schön gePLANt habe, um dann am Wochenende nicht mehr im Netz zu fummeln, sondern zu stricken, stricken, stricken….

Das Stricken hat super geklappt, aber die Technik….. Gespeichert ist der Beitrag wenigstens und deshalb bekommt Ihr die Inspirationen eben einfach mal heute, Leben eben, oder?! Ihr merkt, wer ein produktives Wochenende hatte, ist am Montag Morgen extrem entspannt! Kommt gut in die neue Woche!

Gestrickt habe ich in dieser Woche leider nicht so viel, wie ich es gerne hätte, denn ganz viel Hintergrundarbeit hat mir da einen kleinen Strich durch meine Pläne gemacht, aber wenn Zeit war, dann habe ich mit richtig besonderem Garn gestrickt. Zum Beispiel an einem Dreieckstuch aus Kaschmir in zwei Farben. Die Wolle ist ja wirklich so unglaublich weich. Toll! Das Glas Wasser ist übrigens die erste Auswirkung unserer lustigen Samstag-Abend-Idee. Ihr wisst schon, die, für die ich auch den Loopschal eventuell noch mal brauche. Da freue ich mich schon richtig drauf, Euch davon Bilder zu zeigen und zu erzählen, wenn ich es überlebe……

Bildschirmfoto 2015-09-11 um 13.03.54

 

Genauso schön lässt sich unser Noch-Geheim-Projekt in Zusammenarbeit mit Julia stricken. Besonders, weil die Wolle nicht nur weich, sondern auch recht dick ist und da strickt es sich so schnell….. Ich mag den Rand, Ihr auch?! Den Rest mag ich übrigens auch!

IMG_0006

 

Vielleicht gehört Ihr ja zu den Menschen, die nicht nur Spaß am Backen haben, sondern auch problemlos alle Ideen kreativ und vor allem erfolgreich umsetzen können. Dann wisst Ihr nicht, wie gut Ihr es habt. Ich gehöre nämlich eher zu denen, die erfolgreich diese Ideen alle gerne aufessen, aber beim Selber machen bin ich weniger erfolgreich. Da gab es schon Kuchen, die wirklich nach absolut gar nichts geschmeckt haben (obwohl ich – gefühlt – das Rezept genau nachgemacht hatte). Kuchen, die ich am Ende als Crumble in der Auflaufform verkauft habe, obwohl es eigentlich ein Käsekuchen hätte sein sollen…. Oft nehme ich  Zutaten für Kuchen, Belag und Füllung und packe alles schon in den Teig…… Und wenn ich dann am MONTAG Morgen, der ja eh schon schwierig ist, Cupcakes für die Übergabe des Häkelbuches an die liebe Sheila von Münstermama backen möchte, dann könnte das, vorsichtig gesagt, schwierig werden…. Das war dann genau der Moment, um die Chai-Cupcakes von Andrea auszuprobieren. Wundert Ihr Euch, dass mir beim Küchenmaschinen-Anstellen auffiel, dass wir keine Eier mehr haben? Aber ich habe gegoogelt und mir aus Stärke und Wasser Ei gebastelt…. Das hat auch funktioniert und die Cupcakes sind echt richtig lecker. Wer also mal etwas Neues ausprobieren möchte, oder beim Backen annähernd so erfolgreich ist wie ich, weiß jetzt, was hilft. Andrea hat übrigens auch einen Online-Shop!

Bildschirmfoto 2015-09-11 um 13.04.06

 

Es gibt in dieser Woche auch wieder ein neues Set im Shop! Ich mag den Loopschal, er ist so schön weich….. Ganz schön zu tragen. Und man kann ihn für alles, aber wirklich auch ALLES benutzen. Glaubt Ihr nicht? Dann müsst Ihr das HIER nochmal nachlesen.

Bildschirmfoto 2015-09-11 um 13.04.20

 

Am Mittwoch stand ich das erste Mal mit meinem Blog in der Zeitung. Im Sonderheft Stricken der aktuellen freundin-Ausgabe. Ich freu mich immer noch richtig doll drüber, aber das habe ich Euch ja schon geschrieben.

freundin sonderheft 1

 

Manchmal laufe ich durch den Garten und gucke mir die Pflanzen an! Wie eine alte Omma! Mit dem Unterschied wahrscheinlich, dass die Oma über die Pflanzen bescheid wüsste, wann sie zu schneiden und zu pflegen sind, wann sie reif sind und was man tun muss, damit man die Kirschen nicht jedes Jahr an die Vögel verliert. Davon habe ich leider gar keine Ahnung. Deshalb laufe ich mal eine Runde, gucke mir alles an, staune und freue mich über diese Wunder…… Bei der letzten Runde habe ich entdeckt, dass die Apfelernte nicht mehr so ganz weit entfernt ist. In den letzten Jahren konnte ich es immer nicht abwarten und habe schon viel zu früh geerntet, dieses Jahr bleibe ich mal tiefenentspannt, dann sind die Äpfel vielleicht auch nicht ganz so sauer! Da wird es auf jeden Fall eine Apfelkuchenorgie geben. Ich liebe ja immer noch dieses Rezept, den Kuchen habe ich schon in den letzten zwei Jahren gebacken, übrigens todsicher das Rezept, FAST immer zumindest ;) Jede Menge weitere tolle Rezepte habe ich  bei Clara von tastesheriff gefunden. Kennt Ihr schon die monatliche Aktion „Ich back’s mir“? Zu einem bestimmten Thema wird dort jeden Monat gebacken. Im September letzten Jahres war das Thema „Apfelkuchen dran“. Ich bin total begeistert und kann nur staunen über die 35.497 verschiedenen Rezepte für APFELKUCHEN. Unglaubliche Kreationen! Vielleicht versuche ich mich nochmal ganz heimlich an einem. Oder ich stopfe einfach Apfelstücke in die Chai-Cupcakes, in sowas bin ich super – ein Cupcake-Hacker sozusagen……

Bildschirmfoto 2015-09-11 um 13.04.56

 

Schöne Farben, oder?! Dazu gibt es jetzt gar keine Geschichte. Manchmal nehme ich mir einfach ein paar Knäuel und gucke, wie die Farben zusammen wirken. Schön bekloppt!

Bildschirmfoto 2015-09-11 um 13.04.31

 

Viele Menschen haben schon gestutzt, weil wir nur weiße Wände haben und an diesen vielen großen weißen Wänden überhaupt keine Bilder hängen. Im Gäste-WC schon, und zwei bei den Kindern, aber sonst ist alles weiß. Zugegebenermaßen ist das auf Fotos manchmal etwas kahl im Hintergrund und wirkt vielleicht kühl. Aber auf dem Foto seht Ihr den Grund. Welches Bild kann so schön sein wie die Natur, die durch jedes Fenster hier sehr präsent ist. Ein Grund für den Umzug auf’s Land. Besonders im Herbst ist das fast täglich ein Schauspiel. Ich brauche da keine zusätzlichen Bilder mehr. So sah es zum Beispiel gestern Morgen beim Frühstück hier aus:

Bildschirmfoto 2015-09-11 um 13.05.08

 

Meine Instagram-Empfehlung ist diese Woche der Account von Stephen West @westknits. Ein Strickdesigner aus Amsterdam, der so herrlich schrill ist. Er ist im besten Sinne des Wortes total verrückt und genauso sind auch die Bilder. Vollkommen bunt und schrill und lustig und sehr sympathisch!!!

Habt ein schönes Wochenende!

Viele Grüße von

Sandra

2 Kommentare

  1. Du kleene Cupcake Häckerin…

    <3 das klingt nach nem schönen Wochenende!! Ich bin wieder in HH gelandet nach einem Wochenende in Muc und freu mich schon wieder auf den Wochenstart!

    Liebste Grüsse

  2. Großartiger Blogpost. Hab so geschmunzelt. Und mich natürlich wie ein Plätzchen gefreut, dass dir unsere Cupcakes 1. gelungen sind und 2. geschmeckt haben. Und das mit Ei-Ersatz, Hut ab.

    Und vielleicht lasse ich mich von dir ja auch noch zum stricken verführen. Der Loop ist einfach soooooo schön und die Wollfarben die du kombiniert hast, sind ein Traum. Genau meine Farben.

    Backschwesterliche Grüße

    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.