Im Juni stricke ich…..

Wir haben alle viel zu tun und nicht so viel freie Strickzeit wie wir gerne hätten, da erzähle ich Euch ja nichts Neues und deshalb gab es im Mai auch bei mir nicht unbegrenzte Strickzeit. Aber es ist richtig cool, am Anfang eines Monats zurückzublicken, denn da hat sich doch einiges in den letzten vier Wochen getan.

Ich habe z. B. den Kolding fertig gestrickt und gewaschen und getrocknet. An dieses große Projekt kann ich also einen Haken machen. Und sobald ich schöne Fotos gemacht habe, stelle ich ihn Euch als Set in den Shop. Für die Ungeduldigen kann ich aber schon mal erzählen: ich habe 7 Stränge der Puna verstrickt. Meine Farbe ist 4006 Inka-Blau und der Schal ist wirklich riesig geworden!!!

Der Pullunder ist so gut wie fertig, ich muss nur noch die Bündchen am Hals und den Ärmeln anstricken. Für dieses Exemplar habe ich jetzt extra nochmal alle YouTube-Videos zum italienischen Abketten angeguckt und die Techniken verglichen. Manche stellen diese Art abzuketten ganz einfach da, aber dann wird der Rand sehr unschön. Andere machen es super kompliziert. Ich habe es jetzt nach dem Tipp von Petiteknit gemacht und verlinke Euch der Einfachheit halber das Video direkt nochmal. Das Video ist auf dänisch, aber wenn man es einmal anschaut und dann einfach mitmacht, hat man nach spätestens 10 Maschen den Bogen raus und die Technik verinnerlicht. Der Rand ist so schön geworden, stabil und fest, genau mit der nötigen Flexibilität.

Meinen 2. Stockholm Pullunder stricke ich mit Angelina von Langyarns. Ich stricke mit Nadelstärke 4.

Im Mai haben wir unseren Stricktreff-Dauerteilnehmerinnen ein Überraschungspäckchen geschickt und das Tuch zusammen angenadelt. Trotz 1000 anderer Projekte und viel Arbeit ist es mittlerweile fertig. Bevor ich es Euch aber richtig zeigen kann, teste ich nochmal einen schönen i-Cord-Rand als Abschluss. Der wird das Tuch NOCH schöner machen. Ich weiß, dass so viele von Euch auf das Set warten, das ich für die letzte Woche angekündigt hatte. Es kommt ganz bald – versprochen, und dann so richtig…..!

Der Patentschal wächst. Er ist jetzt schon gut zu erkennen, bekommt eine tolle Größe. Er ist so unglaublich leicht, obwohl er so breit ist und das Patentstricken ja eigentlich so viel Wolle verschlingt. Auf den freue ich mich auch, ich bin sicher, er wird sehr wachsen in diesem Monat!

Als letztes „festes“ Projekt werde ich dieses tolle Garn testen und stricken. Wie Ihr seht, hat es noch keine Banderole und ist überhaupt noch nicht auf dem Markt. Aber bei Flausch und Glitzer in Kombination kann man doch überhaupt nicht NEIN sagen. Darauf freue ich mich schon sehr!

Birgit strickt sich im Juni unter anderem mit der Licia-Anleitung einmal quer durch die Garnwelt. Die Anleitung eignet sich aber auch wirklich super für alle möglichen Qualitäten. Sehr edel finde ich die Variante mit Cashmere Haze und Piura oder die mit Kaschmir und Milano.

Wie Ihr seht, ist der Juni ein richtiger Flausch-Rausch! Und er wird bestimmt von Fertigstellungsplänen. Aber bestimmt kommt doch noch wieder das ein oder andere spontane Projekt dazu, denn schließlich haben wir so viele tolle neue Garne im Shop. Habt Ihr sie eigentlich schon entdeckt?

Liebe Grüße von
Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.