Wollreste verwerten – weihnachtlich geht das auch

Stricken ist ja wirklich super, aber die dabei übriggebliebenen Wollreste können uns echt ein schlechtes Gewissen machen, oder?! Ich weiß ja, das es Euch da nicht anders geht als mir. Deshalb gibt es heute schon den dritten Post zum Thema Wollrest verwerten. Im ersten habe ich Euch ein paar schöne Ideen vorgestellt, später dann das schöne kleine Buch aus dem EMF –  Verlag und heute könnt Ihr Eure Wollreste zu schönen Weihnachtsgeschenken oder Weihnachtsdeko-Ideen verarbeiten. Zeit ist ja noch genug bis Weihnachten und Wolle habt Ihr ja sowieso jede Menge!

Auf die Idee zu dem Post bin ich durch dieses Foto gekommen, denn das Kuscheltier finde ich superniedlich! Und es ist eine sehr schöne Weihnachtsgeschenkidee, oder?!

Kleine oder große Kuscheltiere für Kinder sind ja wohl eine super Idee. Und eigentlich benötigt man dafür ja nicht mal eine Anleitung. Das ist mir bei dem Foto klar geworden. Strickt zwei bunte Beine und Arme, einen Bauch und aus hellerem Garn einen Kopf. Der kann ja im Prinzip jede Form haben. Stopft alles mit Füllstoff aus und näht es zusammen. Das niedliche Wesen kann so aussehen, wie oben auf dem Foto, es kann aber auch ganz anders aussehen. Individualität zum Liebhaben.

Wer lieber nach Anleitung arbeitet, für den passt vielleicht diese Giraffe, die ja auch nach Weihnachten noch eine gute Figur macht.

Wenn Ihr noch nicht wisst, wie Ihr Päckchen einpacken sollt, dann ist es eine schöne Möglichkeit, ganz schlichtes Packpapier zu nehmen und aus Wollresten schöne Ornamente zu stricken. Ich habe das z. B. im vorletzten Jahr gemacht.

Wollreste verwerten weihnachtlich

Wollreste verwerten weihnachtlich

Wollreste verwerten weihnachtlich

A apropos Verpackung: diese gestrickten Säckchen sind ja wohl auch sehr schick als Geschenkverpackung, oder?!

Selbstbestrickte Weihnachtskugeln machen doch direkt einen sehr gemütlich Eindruck, oder?! Schöne Anleitungen dazu gibt es bei DROPS oder für geringelte Weihnachtskugeln bei Schachenmayr. Die allerschönsten sind die Julekuler von Arne und Carlos. Im Video erklären Sie uns, wie sie gestrickt werden. Da reichen wirklich Wollreste.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und natürlich kann man sie auch Häkeln.

Ihr könnt auch Adventskalender stricken. Sehr allerliebst und sogar mit Anleitung gibt es diese kleinen Söckchen, und zwar HIER.

Ganz unglaublich wunderschön finde ich den Kalender von Kathi, die 24 kleine Handschuhe mit Norwegenmuster gestrickt hat.

Und wer nicht stricken möchte, der könnte basteln und jedes Päckchen mit einem Pompon in Weihnachtsfarben verzieren.

Ich finde auch die Nikolausstrümpfe sehr hübsch. Dazu braucht man ja auch nicht unbedingt Sockenwolle und auch nicht zwei Strümpfe, sondern man kann schön die Reste so verarbeiten, dass daraus ein stimmiges Muster wird. Diese hier sind von Schachenmayr und die Anleitung dazu bekommt Ihr HIER.

Und jetzt ran an die Nadeln. Habt eine schöne und gemütliche Vorbereitungszeit.

Liebe Grüße von
Sandra

6 Kommentare

  1. Lübke, Roswitha

    Liebe Sandra, danke für diese schönen Anregungen, die man mit den Wollresten stricken kann. Besonders hübsch finde ich die kleinen weißen Säckchen mit den Zöpfen. Einen schönen Tag, Mami

  2. Liebe Sandra!
    Herzlichen Dank für die vielen Ideen! Tatsächlich häkel ich gerne kleine Sterne, Blumen oder Untersetzer und dekoriere damit die Päkchen.
    Liebe Grüße
    Doro

  3. Ach, Sandra,
    Deine Posts zu Wollresten gefallen mir immer unheimlich gut! Das ist einfach mein Lieblingsthema in Sachen Wolle, da kann ich mir nicht helfen. (Vielleicht ist das das Fräulein Ordnung in mir, das ich sonst eher mal vermisse?) Es sind wieder tolle Ideen dabei, wie z.B. der lange Lulatsch als Kuscheltier :-D
    Liebe Grüße,
    Katharina

  4. Pingback: Montagsideen #4 – neulichinmeinemkopf

  5. Das ist eine ganz fabelhafte Idee mit den Wollresten. Ich hab noch so viel Sockenwolle übrig vom Winter… das Dumme: die reicht nicht für ein Paar Socken, ist aber auch zu viel um sie einfach wegzuschmeissen. hab auch noch ein bisschen Filzwolle, mit der man sicher auch sehr gut Geschenke einpacken kann.
    Ich denke, dass ich das mit dem Adventskalender mal ausprobieren werde. Den kann man ja nächste Jahr noch mal verwenden! Super

    Liebe Grüß lass ich dir mal hier :)
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.