Wochen-Inspirationen #10/16

Hallo zu meinen Inspirationen der vergangenen Woche! Im Moment bin ich schon ganz vorfreudig auf die Messe in der nächsten Woche in Köln. Meine Termine sind zum Großteil organisiert und jetzt freue ich mich auf viele tolle Eindrücke, auf neue Garne und interessante Gespräche. Ich werde andere Blogger treffen und insgesamt einfach im Wollhimmel sein.

Auf Instagram könnt Ihr meine Messetage mitverfolgen und wenn ich es dieses Wochenende endlich verstehe (….), dann hoffentlich auch auf Snapchat. Bei Instagram und Periscope findet Ihr mich unter meinefabelhaftewelt, auf Snapchat als mfwshop. Ich bin sehr gespannt, ob das klappt. Aber dann ist es eine schöne und interessante Sache, denn die Messe ist ja nur für Fachbesucher und Ihr könnt auf diesem Weg ein bisschen mit dabei sein.

Außer, dass ich Snapchat nicht verstehe, hat mich in dieser Woche natürlich noch einiges Andere beschäftigt.

Gestern, zum Beispiel, habe ich das März-Muster aus der #designhoch12 – Serie vorgestellt. Ein richtig cooles Muster mit dem Namen „Chinesische Wellen“, dass auf den ersten Blick vielleicht ein bisschen wie kraus rechts aussieht. Aber nur auf den ersten Blick! Dann ist es nämlich richtig schön dick mit einer sehr unterschiedlichen Vorder- und Rückseite und absolut passend für Spültücher!

Ich bin fast fertig mit dem Dreieckstuch Kühtai. Ich habe mir beim Stricken überlegt, es nicht ganz so groß zu machen, denn mittlerweile habe ich genug XL-Tücher. Dieses sollte ja mehr für „direkt um den Hals werden“. Es ist fertig gestrickt und auch schon gewaschen und gespannt, so bin ich mit der Häkelbordüre sicherer, was die Festigkeit und Größe angeht. Es war echt schwierig, mich für zwei Farben zu entscheiden, denn soo viele Farbkombis sind denkbar und fast alle gefallen mir…. Letztendlich ist es hellrosa und apfelgrün geworden und damit bin ich jetzt richtig glücklich. Es sieht so schön frisch aus! Und auch, wenn mich jetzt die echten Dirndl-Trägerinnen wahrscheinlich steinigen werden, mein Traum ist ja immer noch ein Dirndl mit rosa und grün und da würde das Tuch dann sehr schön zu passen. ;) Ich denke, es wird jetzt bald fertig und dann stelle ich es natürlich auch in den Shop!

Dreieckstuch stricken Kühtai 2

Von den Bergen an die See…. am Montag habe ich Euch ja von der Syltreise im Februar erzählt. Ab sofort könnt Ihr die Informationen für das nächste Jahr bekommen. Schickt mir dafür nur kurz eine Mail. Einige Plätze sind schon vergeben, und wie schon beim letzten Mal gibt es für kurze Zeit einen Frühbucher-Rabatt. Wenn Ihr also immer schonmal nach Sylt reisen oder endlos viel stricken wolltet, könnt Ihr es mit uns im nächsten Jahr sehr gerne zusammen tun. Wir freuen uns auf Euch!

Ich bin ja wirklich ein großer Fan von Arne und Carlos. Und als ich in dieser Woche ihr neues Video angeguckt habe, war mir auch sofort wieder klar, warum. Da sitzen sie einfach am Tisch und machen Pompons, mitten zwischen der ganzen Wolle und sind so tiefenentspannt. Einfach herrlich! So ruhig, so sympathisch – das strahlt so viel Ruhe und gleichzeitig Produktivität aus und vereint für mich ganz viel von dem, was Stricken ausmacht. Zwar geht es in diesem Video nur um das Pompons machen, aber es wirkt einfach so schön. Ich persönlich mache Pompons übrigens lieber mit einem Pomponmaker als Schablonen auszuschneiden, das finde ich viel praktischer. Wer sich das ganze Video nicht anschauen möchte, der sollte zumindest ab Minute 7 mal kurz gucken. Das Pompon-Finish kannte ich bisher noch nicht, werde es aber auf jeden Fall ausprobieren!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Habt Ihr gesehen, Julia hat für meinen Shop eine neue Stola entworfen! Die ist so schön geworden, finde ich. Es gibt sie in 5 verschiedenen Farben und ich kann sie als Osterferien-Set wärmstens empfehlen. Ein richtig schönes Teil, klassisch, schick und edel. Alle Infos dazu bekommt Ihr im Post und das Set direkt HIER.

SONY DSC

Beim Anblick dieser schönen Stola habe ich dann auch wieder so viel Lust bekommen, an meinem Tuch aus Tweedlove weiterzustricken, und habe jetzt wieder ein gutes Stück geschafft. Das Garn ist echt so cool. Während es in dunkelblau total edel und schick aussieht, wirkt es in der Kombination aus Natur und Braun total rustikal. Für mein Tuch von Melanie Berg ein super Kontrast. Ich bin so gespannt, wie es fertig aussehen wird.

The Millers Daughter 1

Bei Facebook bin ich in dieser Woche auf den Weltrekordversuch der Häkelhelden gestoßen. Ich hatte bisher, ehrlich gesagt, weder von den Helden noch von ihrem Weltrekordversuch gehört, finde aber natürlich die Idee, von jeder verkauften Mütze Geld an den Weißen Ring zu spenden, super. Wenn Ihr noch Wollreste habt oder einfach Lust, die beiden zu unterstützen, dann häkelt bis zum Monatsende was das Zeug hält. Ich finde es ja übrigens auch eine super Gelegenheit, Kindern das Häkeln so beizubringen. Sie können kleine Quadrate häkeln, sehen schnell den Erfolg, und am Ende kommt was richtig Spannendes dabei raus. Für alle Detailinfos klickt HIER.

In dieser Woche bin ich auch wieder gefragt worden, ob z. B. die Tweedlove kratzt. Solche Fragen sind immer sehr schwierig zu beantworten, denn das ist ja sehr abhängig vom persönlichen Empfinden. Ich finde nicht, dass sie kratzt, aber sie ist schon anders als z. B. Lille, die ja sehr glatt ist, oder Uld mit dem sehr hohen Mohair-Anteil oder gar jedes Alpaka-Garn oder Kaschmir. Daher habe ich mal ein bisschen im Internet gesucht und bin auf diese superspannende Idee gestoßen. Mit Wollwachs und Spülmittel kann man Wolle sehr viel weicher bekommen und dazu noch etwas imprägnieren. Wie cool ist das denn bitte?! Sind damit alle Sorgen dahin? Wenn es schonmal jemand von Euch ausprobiert habt, erzählt mir bitte unbedingt davon!

Habt ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße von
Sandra

PS: in der nächsten Woche gibt es das schöne Mohair-Garn ULD und alle Sets, in denen ULD verstrickt wird, reduziert im Shop. Wir feiern den Frühling mit neuen Farben…..

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.