Stricken auf Sylt – Stricken und Mee(h)r 2016

Unsere Syltreise liegt nun schon vier Wochen zurück, ist aber in meinen Gedanken immer noch total präsent. Ich bin komplett begeistert von unserem Event, und von Uta weiß ich, dass es ihr genauso geht. Höchste Zeit also, Euch nun endlich mal davon zu erzählen.

Strickreise Sylt Stricken und Mee(h)r 4

Für Uta und mich hat das Event schon am Freitag begonnen, da haben wir nämlich aus dem Büro im Alten Konsumverein einen Strick-Workshop-Raum gemacht und ich schwöre, er war am Ende so, als würde dort den ganzen Tag nichts anderes gemacht als gestrickt. Eine perfekte Location, schön hell, schön geräumig und mit nicht-endendem Nachschub an Kaffee, Tee, Ingwer-Zitronen-Wasser…..

Offiziell sind wir dann am Samstag Nachmittag gestartet. Und erst als wir uns alle begrüßt und kennengelernt haben und die ersten Worte gewechselt hatten, wurde mir so richtig bewusst, wie abenteuerlustig unsere Gäste eigentlich gewesen sind. Manche haben die Zeit genutzt, um mit der Freundin ein paar schöne Tage fern vom Alltag zu verbringen, manche sind aber ja auch ganz allein angereist. Ohne die Anderen in der Gruppe zu kennen! Da wurde mir in Minute 1-2 kurz etwas mulmig.

Schönstes Anreisewetter

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Unser Ateliertisch und ab Samstag dann auch unser Place-to-be

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Deko und Wolle passen super zusammen – Smuk halt!

Ab Minute 3 war es dann allerdings für den Rest der Reise vergessen, denn die Lust auf ein paar freie Tage, auf Nordsee, auf eine besondere Insel, auf hemmungsloses Stricken, auf Zeit für sich ganz allein und vielleicht auch auf ein kleines Abenteuer haben 11 Frauen in unserem Workshopraum versammelt, die zusammen eine super Gruppe ergeben haben. Muss ich erwähnen, dass nach dem Aussuchen des Garns, schon direkt am ersten Nachmittag der grobe Zeitplan über den Haufen geworfen wurde? Unsere Idee war nämlich, sich samstags erst einmal locker Kennenzulernen und Auszutauschen und das Garn auszusuchen, so ca. von 16.00 – 18.00 Uhr. Das erste Mal auf die Uhr geguckt haben wir dann um – ich weiß es schon gar nicht mehr – 19.15 Uhr?! Wir saßen direkt so nett zusammen, haben sofort die Nadeln gewetzt und angefangen und erzählt und erzählt und erzählt. Schön war es – sofort. Von der ersten Minute an.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

gemütliche Strickstunden

Im Vorfeld hatten wir übrigens schon eine Facebookgruppe erstellt, in der sich die Teilnehmerinnen schonmal ein bisschen beschnuppern konnten. Dort wurden zum Beispiel Zugnummern und Ankunftszeiten ausgetauscht, Wetterwünsche und Strickprojekte genannt… Und ein Pinterestboard gab es auch – zur Ideensammlung, denn 22 Augen sehen ja so viel mehr Strickprojekte als 2….

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Stricken im Takt ;)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Manchmal waren alle so konzentriert, da war es ganz still im Atelier

Zwischen den Zeiten, die wir täglich für das Stricken vorgesehen haben, haben unsere Mädels die Insel erkundet. Sei es beim Shoppen in der Fußgängerzone, beim Träumen und Laufen am Strand, manchmal per Auto, oft zu Fuß. In unserer Facebook-Gruppe hatten sie vorab bei Uta schönes Wetter für die Zeit bestellt und Uta hat alles gegeben und ihnen an drei Tagen sogar 8 Sonnenstunden organisiert. Besser konnte es gar nicht sein. Aber natürlich kann auch ein grauer Sonntagshimmel nicht wirklich schocken, wenn man sein Strickzeug in der Tasche hat, oder?! ;) Sie haben gelesen, geschlafen, es sich gutgehen lassen und …… gestrickt.

Strickreise Sylt Stricken und Mee(h)r 19

Getroffen haben wir uns immer morgens um 10.00 und nachmittags um 16.00 Uhr. Wir haben so viel erzählt. Von Wolle, von Strickerfahrungen, von Eigenheiten, aber auch Persönliches – manchmal in der großen Runde, manchmal nur zu zweit. Raum, Zeit und Möglichkeit war für alles vorhanden. Und ich muss sagen: es ist herrlich, durch das Stricken mal eben so viele interessante und liebenswerte Frauen kennengelernt zu haben. Ihr seid mir alle an’s Herz gewachsen!

12717146_1129231263755939_8450335017216177096_n

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Pop-Up-Store im Alten Konsumverein

Könnt Ihr Euch erinnern? Im Vorfeld war es Uta und mir sehr wichtig, keinen allzu strengen Rahmen und Plan vorzugeben, denn wir sind ja alle erwachsen und haben eigene Ideen von unserer Tagesgestaltung – gerade im Urlaub. Ich finde, das hat sich als sehr passend herausgestellt. So waren wir immer flexibel und haben mit „unseren Mädels“ zum Beispiel den Nachmittagsbeginn bei dem tollen Wetter einfach ein wenig verschoben, um dann mit roten Wangen einfach etwas später zu starten. Hintenraus hatten wir ja keine Eile.

Strickreise Sylt Stricken und Mee(h)r 33

Strickreise Sylt Stricken und Mee(h)r 32

Sogar das Sylter Stadtgeflüster hat mitgemacht, denn dort hatten wir für einen Abend einen großen Tisch für das gemeinsame Abendessen reserviert. Es ist schon toll, dass sie dort so flexibel waren und den 18.30-Tisch, ohne mit der Wimper zu zucken, auf viel später verschoben haben. Wir Ladies konnten und wollten uns nämlich noch nicht so schnell vom Stricken verabschieden…. Gut, dass wir es am Ende doch getan haben, denn das Essen war der Hammer! Und bei Sylter Winterwetter draußen und Kerzenlicht und Gemütlichkeit drinnen hatten wir einen richtig schönen Abend.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bei Kerzenlicht im Stadtgeflüster in Westerland

Nach dem Motto „Stell Dir vor, ich bin gar nicht Manuel Neuer….“ haben wir am Dienstag Nachmittag Tränen gelacht und uns in die Geschichte so reingesteigert, dass ich vielleicht am Ende erstickt wäre, hätten wir nicht doch noch wieder die Kurve bekommen. Oder war es einfach die Zeit zum Aufbruch, die dieser Story ein Ende bereitet hat? Ich weiß es schon gar nicht mehr. Am Dienstag waren wir nämlich zum Stricken vor dem Schwedischen Ofen bei mir in Wenningstedt verabredet. Uta und ich haben das Strickzeug im Auto transportiert und so konnten unsere „Strickmädels“ in Ruhe bei Sonne den Strand genießen und den Weg zu Fuß zu mir spazieren.

Sonnenbad im Februar

Strickreise Sylt Stricken und Mee(h)r 36

Beim Erzählen mit Melanie, die als erstes ankam, ging es schon los: Vielleicht sind die anderen Mädels gar keine Gäste, so wie Du. Vielleicht können sie nicht einmal richtig stricken. Vielleicht gehen sie gar nicht zur Toilette, sondern bekommen neue Regieanweisungen oder Weitergestricktes, damit Du es nicht merkst. Wer ist echt und wer Fake? Vielleicht sind wir eine riesige Dauerwerbesendung, in der wir pro Tag bestimmte Marken nennen müssen, um daran zu verdienen. Vielleicht sind wir so ähnlich wie die Truman Show….

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Stricken in Wenningstedt

Vielleicht muss man Uta und mich persönlich kennen, um das jetzt witzig zu finden, vielleicht muss man dabei gewesen sein, um zu verstehen, wie herrlich wir uns alle zusammen da reingesteigert haben und wieviel Spaß wir damit hatten. 11 Frauen zusammen können ja so erfinderisch sein in punkto Unsinn, das ist soooo herrlich!

Im – ich nenne es jetzt einfach mal Atelier – denn die Atmosphäre war so ateliermäßig, dass Strickraum viel zu plump und nichtssagend wäre, hatten wir viele schöne Bücher am Sofa platziert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tolle Bücher für Strickfans

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Unsere Inspirationsecke

Ich habe sie den Mädels im Groben kurz vorgestellt und auch hier galt wieder das Motto: jede so, wie sie möchte. Einige haben während des Strickens gestöbert, andere haben die Bücher mitgenommen und in Ruhe im Apartment angeguckt. Ein Vorteil der kleinen Gruppe, in der alles möglich und überschaubar ist. Alles kann, nichts muss. Nach und nach bekommt Ihr hier im Blog die Bücher von mir natürlich noch vorgestellt, die uns der TOPP Kreativ-Verlag, der Verlag Edition Michael Fischer und der Knaur-Verlag freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben.

Und natürlich auch ganz viel Wolle zum Fühlen, zum Farben kombinieren und natürlich zum Stricken.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Lille mal in Rosatönen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Klud im Farbverlauf

Genuss auf allen Ebenen war zwar nicht unser explizit ausgesprochenes Motto, gehörte aber für  Uta und mich irgendwie zur Insel und dem Event dazu. Und deshalb waren wir total glücklich, unsere Gäste auch kulinarisch verwöhnen zu können. Das Sylter Teeparadies, das sich direkt am Alten Konsumverein befindet, hat für uns sogar eine extra Teemischung mit eigenem Etikett kreiert, die wir jeden Morgen frisch für die Mädels gekocht haben und die sie in der Goodie-Bag auch mit nach Hause nehmen durften.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Unsere Teemischung – sehr lecker!

Uta hat morgens für frisches Obst oder frische Smoothies gesorgt und abends haben wir mit Hilfe der Backschwestern Köstlichkeiten für den nächsten Tag gebacken. So unglaublich lecker sind ihre Brownies, Cupcakes und Scones, super, dass auch davon ein Muster in der Bag waren. Ein bisschen Backschwestern-Sylt-Erinnerung für Zuhause.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ingwer-Zitronen-Wasser

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Beste Brownies und Cupcakes von den Backschwestern

Nach einem Spaziergang am Meer ins Atelier zurückzukommen, Tee zu trinken, leckerstes Gebäck zu essen und dann noch stricken zu dürfen – das hat schon etwas von Glück, oder?! Und so fühlte es sich auch an. Gut! Richtig gut!

Zwischendurch hatten wir ein ganz bisschen „Programm“:An einem Morgen haben wir Doubleface-Stricken geübt. Nicht alle, sondern nur die, die Lust hatten. Mit ein bisschen Übung funktionierte es dann schon ganz gut. Eine sehr coole Technik!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Doubleface stricken üben

An einem anderen hat Uta uns Interessantes von der Insel erzählt. Sie lebt seit so vielen Jahren dort, da kennt sie sich natürlich bestens aus und konnte uns ein bisschen vom Sylt hinter Massentourismus und Schickimicki erzählen. Von allem, was nämlich die Insel wirklich ausmacht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Meer und Strand im Winter

Gefeiert haben wir auch! Die schöne Zeit, die Insel, uns – Gründe gibt es ja genug, oder?!

Strickreise Sylt Stricken und Mee(h)r 23

Sekt passt perfekt zum Stricken

Ein ganz besonderer Dank gilt an unsere Unterstützer, die uns eine so unglaublich tolle Goodiebag für die Mädels zusammengestellt haben! Wir waren so glücklich über die schönen Bücher vom Topp Kreativ Verlag: Norgestrikk (das habe ich Euch ja HIER schonmal vorgestellt) und vom Verlag Edition Michael Fischer: Strick Chic. Dank Addi konnten wir  schon die neuen Olivenholznadeln testen, die soo wunderbar sind. Die Backschwestern haben nicht nur die Goodiebag, sondern auch die Strickstunden versüßt, Lamana wird uns mit dem aktuellen Magazin und total schönen Maschenmarkierern in Herzchen- und Tulpenform in Erinnerung bleiben und typisch nordisch wird ab jetzt mit dem so schönen Holzlöffel von Freudinge im Essen gerührt. Auf dem Untersetzer (Freudinge) steht bei uns jetzt immer ein Teebecher mit der Syltmischung aus dem Teeparadies. Und natürlich auch ein herzliches Dankeschön an das Syltmarketing-Team. Ohne perfektes Infomaterial wären unsere Damen vielleicht ein bisschen aufgeschmissen gewesen. Besonders perfekt zum Stricken bzw. für den Transport der Stricksachen ist ja übrigens der rote Sylt-Beutel – da bleibt nichts hängen oder stört sonstwie, er passt in jede Handtasche und ist gleichzeitig Schutz! Ich nehme nichts anderes mehr!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine superschöne Goodiebag dank besonderer Sponsoren!.

Und weil es alles insgesamt so schön „rund“ war, so harmonisch, so entspannend und gleichzeitig inspirierend, so lustig und so interessant, so ALLES einfach, werden wir dieses Event auch im nächsten Februar wieder organisieren. Der Termin steht schon fest, am 11. – 15. Februar 2017 treffen wir uns. Wer Lust hat, mit uns zu stricken, zu erzählen und eine gute Zeit im Norden zu verbringen, der schreibt mir. Ich schicke Euch die Infos dann gerne per Mail zu.

Wer gerne noch ein paar mehr schöne Fotos sehen möchte, der kann sich gerne nochmal die kleine Bildergeschichte auf Youtube angucken. Knapp 2,5 Minuten Strick-Insel-Feeling.

Liebe Grüße von
Sandra

21 Kommentare

  1. ramona lieschke

    Hallo…Ich bin leider an dem Freitag abgereist, konnte aber noch bissl schnuppern bei Frau apelt. Mir stellt sich die Frage, wann es das nächste event gibt. Denn ich habe richtig Lust drauf.
    Sg, Ramona lieschke

  2. Steffi Klein

    Hallo Sandra,
    das hast du ganz toll geschrieben. Es war alles perfekt organisiert, die Mädels waren allesamt super nett, das Wetter hat Uta wunderbar beschafft und die Unterkunft sehr gemütlich. Ich freue mich schon jetzt auf die Wiederholung. LG Steffi

  3. Da habe ich doch gleich Pipi in den Augen vor lauter schöner Erinnerungen. Vielen lieben Dank Und natürlich komme ich wieder mit

  4. Andrea Pampel

    Liebe Sandra, ich bin ja so begeistert von Eurer Syltreise zu lesen. Sylt und Stricken, das verbindet meine Lieblingsbeschäftigungen.
    Ich wäre sehr gern mitgefahren, hatte es aber zu spät gesehen, da waren schon alle Plätze weg. Im nächsten Jahr wäre ich gern dabei und ich habe mir die Tage im Februar schon mal vorgemerkt.
    Würde mich freuen, wenn Du mir weitere Infos zur Strickreise schicken könntest.
    Mit besten Grüßen Andrea

  5. Hallo Sandra!
    Ich bin echt begeistert
    Was du so alles auf die Beine stellt, echt toll!
    Und du schreibst auch mit Begeisterung
    Da möchte ich doch das Stricken erlernen und mit nach Sylt fahren!
    Liebe Grüsse Birgit

  6. Lübke, Roswitha

    Guten Morgen, liebe Sandra, ich habe mir das schön vorgestellt. Wie Du so schön schreibst war es ja rundum gelungen, gut organisiert, erholsam und spannend für alle. Es hört sich sooo gut an. Gratuliere Dir zum ersten organisierten Strick-Event auf Sylt. Vielleicht kann ich ja im nächsten Jahr auch mitfahren, das wäre so ein großer Traum von mir. Liebe Grüße!

  7. Boah was bin ich neidisch. Soooooooo schön und witzig und harmonisch und spannend liest sich das alles. Ich wär so gerne dabei gewesen obwohl ich gar nicht Manuel Neuer bin und noch nicht mal stricken kann :-)

    Aber wie ich dem Blogpost entnehme haben mich wenigstens unsere Brownies und Scones gut vertreten.

    Und vielleicht vielleicht verlege ich mich vom Backen so ein ganz klein wenig auf’s Stricken und komme beim nächsten Mal einfach auch mit.

    • Also, ob wir Dich zum Manuel Neuer machen können, weiß ich nicht, Andrea, aber stricken zu lernen wäre gar kein Problem ;) Und ja, Du warst sehr gut vertreten! LG Sandra

  8. Ich bin gerade auf deinen Blog und damit auch auf die Syltreise gestoßen. Beides einfach toll! Ich würde so gerne im nächsten Februar dabei sein. Bitte schicke mir die Infos.

  9. Ulla Tiete

    Liebe Sandra,
    wenn ich Deine Blogs lese, komme ich immer ins Träumen: voller Begeisterung, liebevoll, inspirierend.
    Double-face-stricken würde mich sehr interessieren. Vielleicht nimmst Du das mal auf und stellst die Technik vor.
    Danke schön und voller Vorfreude auf weiteres!
    Herzliche Grüße aus Münster nach Telgte
    Ulla

  10. Liebe Sandra,
    ich habe auch Interesse, im nächsten Jahr nach Sylt mitzufahren. Ich würde gerne die Informationen zur Reise bekommen.
    Liebe Grüße
    Monika Groell

  11. Liebe Sandra,
    oh wie schade, war mein erster Gedanke, als ich gelesen habe, dass die Reise nach Sylt ausgebucht ist. Aber wenn es noch eine zweite gibt, hätte ich hierzu gerne Informationen.

    Liebe Grüße
    Nicole

  12. Hallo Sandra,
    das ist ja toll zu lesen!
    Ich bin auch eine Strickliesel u. Brotbàckerin und Sylt Fan.
    Bitte schick mir Infos frs nächste Event auf Sylt.
    Danke
    Elfie Harms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.