Inspirationen dieser Woche #3/2019

Schnee in Deutschland – bei uns liegen ca. 5 cm und in dieser Woche wurden Flüge und Zugverbindungen annulliert, da kann man sich nur wundern, oder? Zumindest beschert der Schnee uns ein gemütliches Wochenende! Ich mag das Licht, wenn Schnee liegt, besonders gerne. Es ist unglaublich hell im Haus, aber überhaupt nicht sonnengelblich, einfach wunderschön.

3+1 Knäuel Kos für dieses kuschelige Tuch – die Anleitung folgt für alle, die es immer so eilig haben ;)

Genauso wie die vielen Strickprojekte…. Es macht mich gerade leicht irre, das gebe ich gerne zu. Ich bin auf jeden Fall schonmal sehr froh, dass der Happy Stripes Schal schon fertig hier bei mir im Schrank liegt, sondern wäre der auf jeden Fall gerade ganz oben auf meiner Liste. Auf Eurer auch, haben wir in dieser Woche gemerkt. Ach, der ist aber auch schön! Und genau das richtige für die aufkeimenden Frühlingsgefühle….

Viele von Euch haben mich nach der Jacques-Mütze gefragt: ganz schlicht und zeitlos ist sie und wird gestrickt mit drei Knäuel Puno von Lamana. Die Anleitung zur Mütze bekommt Ihr direkt bei Susanne im Etsy-Shop.

Genauso wie eine zauberhafte Idee, um Eure Wollreste zu verarbeiten. Diese kleinen Reste sind immer wieder Thema. Wer sie nicht verschenken möchte (Kindergärten freuen sich IMMER), der kann die schönen Herzen stricken und verschenken. Karin strickt aus ihren Resten einen Zickzackschal, auch eine coole Idee. Auch die Eierwärmer aus dem Crasy Trio Stricken Buch eignen sich für die Resteverwertung richtig gut. Oder Ihr strickt ein Kissen in Runden, oder eine Decke aus kleinen Quadraten….

Farbe oder Pastell war die Frage – ich mag beides. Besonders in diesen beiden Projekten: Zickzackschal mit Glamour und Stola Forte

Das Wetter lädt zum Mützenstricken ein und die dicken Mützen sind gerade ja sowieso richtig beliebt. Schnell gestrickt und lässig getragen. Habt Ihr dabei die Lamana Mütze 3/23 im Kopf? Solltet Ihr! Sie wird aus drei Knäuel Cusco mit dicken Nadeln gestrickt, Natur-Babyblau-Curry. Schreit nach einem Projekt für eine Tatort-Länge :)

Habt Ihr den Dunyvaig – Schal von Kate Davies schon entdeckt? Ein richtig toller Schal, wie ich finde. Groß und definitiv unisex, wie man sieht. Ein schönes Projekt für Mini Alpakka (6 Knäuel) oder Tynn Alpakka Ull (5 Knäuel).

Strick trifft Seide, eine schöne Mischung in meinem Samstags-Outfit

Ich habe es ja in den letzten zwei Jahren immer gesagt, denn das sind wirklich Erfahrungswerte einer alternden Frau ;), jetzt sagt es auch die Brigitte: Strickjacken sind optimale Alternativen zu Übergangsjacken! Da haben wir ja genug im Shop, von Zopf und grob bis fein und lang gibt es alles. Lt. Brigitte sind Grob- und Zopf-Strickjacken besonders schön für dieses Frühjahr: dann nehmen wir doch die Rillenjacke oder den Zopf-Cardigan. Stricker haben es einfach besser!

Beim Stricktreff am Samstag ist ist die reine Farbliebe ausgebrochen. MIR war das klar, denn wenn man die schönen Jawoll und Lace-Farben sieht, kann man einfach nicht widerstehen. Da sind die rasantesten, coolsten Kombinationen zustande gekommen. Besonders gut gefällt mir Jeanettes Idee, die Oktoberbrise mit Langyarns Lace in Rot und Pink zu stricken und die Farben mit dem neuen Sirène – Garn in Arlequin zu kombinieren. Das wird ein Knaller-Tuch! Wie toll die Kombination dieser beiden Farben aussehen kann, kann sich das erste Bild HIER mal anschauen.

Mein Instagram – Januar in den 9 beliebtesten Bildern

Das Spiel mit Farben finde ich ja bekanntlicherweise immer sehr spannend. Daher finde ich auch die Mitered Corner Decke von Purl Soho so toll! Die Idee mit den kleinen Quadraten allein ist schon zauberhaft, aber guckt Euch mal die kleine curryfarbene Ecke an der roten Decke an. Die verleiht der Decke doch gleich viel mehr „Pfiff“, oder?! Die blaue Decke finde ich schön, die rote besonders. Eine Kontrastfarbe lässt alle Farben einfach viel besser zur Geltung kommen.Wenn Ihr Lust habt, die Decke zu stricken, könntet Ihr das mit Alpakka Silke oder Tynn Alpakka Ull machen. Die Anleitung gibt es kostenlos auf der Seite.

Ganz kurz vor Beitragsende bekomme ich noch die Mail mit dem neuen Purl Soho Cardigan. Habt Ihr sie auch bekommen? Also, das ist ja genau MEINS. Was für eine tolle Idee mit der Farbe auf der Innenseite. Stricken würde ich die Jacke mit Alpakka Silke oder vielleicht sogar Sisu, allerdings auf jeden Fall eine längere Version als das Original…..

Und sonst so in dieser Woche?  Für alle Liebhaber der Lotilda-Jacken gibt es eine weitere Jacke im Shop: Marta. Sie wird aus Silk Mohair gestrickt, hat eine schöne Blende und wiedermal die wunderbaren Ballonärmel!

Der Pullover The Green steht neben dem Happy Stripes Schal ganz hoch im Kurs und viele von Euch sind wegen der Sprache verunsichert. Hauptsprache bei Ravelry ist Englisch, daher sind die meisten Produkttexte auch Englisch. Die jeweiligen Anleitungssprachen seht Ihr über dem Info-Kästchen auf der rechten Seite. Die Anleitung für The Green gibt es auf Deutsch und Englisch. Ihr kauft beide im Bündel und dann könnt Ihr Euch hinterher die deutsche Version laden/ speichern/ ausdrucken.

Passend dazu habe ich am Mittwoch über einen DER Sommertrend 2019 geschrieben und Euch ein paar schöne Farbkombinationen vorgestellt. Aber nicht nur für diesen Pullover. Auch viele andere schöne Projektideen sind dabei.

Außerdem sind auch noch drei schöne Sandnes-Projekte in den Shop eingezogen. Die Oversize-Jacke mit Ballonärmeln, die aus doppelfädigem SilkMohair gestrickt wird gefällt mir sehr. Die Farben sind ja alle toll, aber ich habe das neue Grün und das Orange gesehen….

Und der Pullover mit dem Schmetterlingsmuster im vorderen Bereich und an den Ärmeln finde ich super schön weiblich. Auch er ist leicht oversized geschnitten, so wirkt er trotz des lieblichen Musters lässig. Gestrickt wird er übrigens aus Alpakka Silke und Silk Mohair, eine tolle, leichte Garnkombination!

Ein Klassiker, wieder anders umgesetzt ist der berühmt-berüchtigte Raglangenser. Dieses Mal in Tynn Silk Mohair – dreifädig gestrickt. Braucht man den auch noch? Ich war der Meinung: nicht unbedingt, ehrlich gesagt. Aber dann habe ich ihn am Freitag im Original gesehen und in der Hand gehalten und war total begeistert. Die dreifädige Tynn-Silk-Mohair – Variante ist nämlich so leicht und hat ein ganz spannendes Farbbild. Das war ein richtiger WOW-Effekt. im Original ist er in Hellgrau, Grün und Petroleum gestrickt, das hätte ich so nicht gewählt, sieht aber super aus. Ein Hauch von Nichts in der Hand, wie angenehm mit einem Gewicht von 225g  bis 375g!

Jetzt wünsche ich Euch ein schönes Wochenende. Habt es fein und strickt ganz viel.

Liebe Grüße von
Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.