Wochen-Inspirationen #50/2016

So, Ihr Lieben, Endspurt! In einer Woche ist Weihnachten! Habt Ihr noch viel zu erledigen oder habt Ihr ein bisschen Muße, Euch für die Wochen-Inspirationen zu interessieren? Denn hier sind sie nun, mit einigen Ideen für neue tolle Strickprojekte und Ideen.

Nachdem Felix‘ Schule die Kinder für drei Tage beurlaubt hat, weil alle Lehrer krank waren (!), hat er mich tatkräftig im Büro unterstützt und so haben wir nicht nur viel geschafft und gepackt, wir haben auch jede Menge Weihnachtsmusik und Die drei ??? – Hörspiele gehört. Das war so richtig schön gemütlich, ich könnte mich dran gewöhnen und freue mich, dass die Jungs schon so groß sind! Allerdings habe ich es tatsächlich überhaupt nicht geschafft, großartig viel auf Instagram zu posten. Da kann ich Euch also dieses Wochenende nicht so viel anbieten.

Aber ein paar tolle Links habe ich für Euch und vorab noch eine Frage von Claudia, die ihre gestrickten Weihnachtsgeschenke aus dem Versteck geholt hat, um sie zu verpacken und dabei festgestellt hat, dass Motten ihre schönen Werke zerstört haben. Das ist ja so ärgerlich, oder?! Habt Ihr einen Geheimtipp gegen die ollen Motten? Und wieso knabbern die Biester an dem einen Projekt, an dem anderen aber nicht?

Irina hat meine Gradient-Wolle mit Angora kombiniert und ein richtig tolles Tuch entworfen. Die Idee, zwei verschiedene Garne zu kombinieren, gefällt mir. Statt Angora könntet Ihr genauso gut Mohair nehmen, darüber habe ich mit Irina schon gesprochen. Die Anleitung bekommt Ihr auf ihrem Blog kostenlos, das finde ich ja super nett! Klickt mal rüber, ich habe da ja schon die schönsten Kombinationen im Kopf! Irina hat die Farbe 0057 genommen und sie mit schwarz kombiniert, 0062 sind die Erdtöne, die sich bestimmt mit Natur 0094 oder Beige 0122 toll kombinieren lassen. Oder 0010 Meerestöne mit 0001Weiß oder 0025 Dunkelblau. Auch 0052 und 0056 ließen sich doch schön mit Weiß kombinieren, aber auch mit Rosa oder Mint, denke ich.

Bei Ravelry habe ich in dieser Woche diesen hübschen Schal in drei Farben gefunden. Mir gefällt der schlichte Aufbau, der aber, wenn der Schal gebunden wird, total klasse wirkt.

Dieses schlichte Tuch mit Lochmuster von Stephen West gefällt mir auch sehr gut, er kann auch schlicht ;). Für mich ist das ein wunderbares Projekt für den Laceball 100 und deshalb wandert es auf meine To-Knit-Liste für das kommende Jahr.

Als „Frau der (Freitags)Farben“ muss ich Euch unbedingt von der Pantone-Farbe des Jahres 2017 erzählen, die ja seit dieser Woche bekannt ist. In 2017 ist Grün die Farbe der Farben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Puh, im ersten Moment dachte ich: GRÜN? Aber der Film macht Lust auf mehr und eigentlich hatten wir Grün auch schon in den Freitagsfarben und das sah doch richtig schick aus (Hier und HIER)! Und ein Spültuch-Design gab es auch schon in genau diesem Grün!  Pantone erklärt auf ihrer Seite, was hinter der neuen Jahresfarbe steckt. Und wenn Ihr nach unten scrollt, zeigen sie uns auch schon einige Farbkombinationsmöglichkeiten. Um Grün kommen wir also im nächsten Jahr nicht drumherum. Ich überlege mir etwas Schönes….

Gestern habe ich in 30 Minuten(!) beim Familien-Kaffee-Trinken einen Loopschal für Kinder gestrickt. Also, das ist doch wirklich sehr cool. 30 Minuten! Da könnte man theoretisch am 24. noch ein schönes Last-Minute- Geschenk stricken oder in der Mittagspause für nachmittags. Oder rausgucken, und wenn es friert, schnell mal einen Loop stricken…. Bei all den schönen Strickanleitungen und Mustern, manchmal ist SCHNELL auch sehr herrlich, oder?!

Sieht der nicht toll aus?! Und er passt zu ALLEN Winterjacken! Ich war direkt so begeistert! Und deshalb habe ich ihn sofort als Strickset in den Shop gestellt. Empfohlen ist Nadelstärke 20 für das Garn, ich habe den Loop aber mit den schönen 15er Nadeln gestrickt, denn ich mag es lieber, wenn der Loop Stand hat.

 

Conny hat im Dezember einige Geschenke gestrickt, die ich Euch schonmal zeigen darf. Dafür hat sie Cusi mit verschiedenen Garnen kombiniert. Für dieses Tuch, das nicht so groß werden sollte, sondern nur den Hals schön wärmen muss, hat sie Cusi mit Piura kombiniert. Mit 2 Knäuel Piura und 3 Knäuel Cusi hat sie das Tuch (in der Kühtai-Form) und die Mütze gestrickt.

Durch die Kombination der beiden Garne wirkt das Tuch schön griffig und trotzdem weich.

Und hier hat sie ein Tuch nach Art der Nicki-Tücher gestrickt. Es ist also eher klein und eine Kombination aus Cusi und Cosma in Basaltblau, eine tolle Farbe und noch recht neu im Programm! Mit 2 Knäuel Cusi und 4 Knäuel Cosma konnte sie dieses Tuch und passende Stulpen stricken, denn wenn ein Oberteil nur 3/4-Ärmel hat, sind Stulpen eine schöne Idee, um es wintertauglich zu machen.

Auf dem unteren Bild kann man schön sehen, wie sich die beiden Garne ergänzen und ein schönes Farbspiel entsteht. Das Tuch hat gerade die richtige Schwere die es braucht, um schön zu wärmen und nicht in sich zusammenzufallen.

Bei Conny glühen die Nadeln, anders kann es gar nicht sein bei so vielen fertige Projekten und deshalb kann ich Euch auch noch diesen Schal zeigen. Er ist ganz schlicht in tollem Rot aus der Lille gestrickt. Das ist ein richtig schönes Anfängerprojekt, denn er wird ganz einfach mit zwei rechten und zwei linken Maschen im Wechsel gestrickt. Wahlweise könnt Ihr Fransen dran binden, oder ihn auch einfach so lassen. Mit 6 Knäuel und 62 Maschen kommt Ihr auf die schöne Größe.


Habt ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße von
Sandra

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.