Wochen-Inspirationen #4/2017

Hallo Wochenende, hallo liebe Leserinnen! Ich bin so unglaublich aufgeregt im Moment, das könnt Ihr Euch überhaupt nicht vorstellen! Getreu dem Motto “ Get out of your comfort zone“ oder „Über den Tellerrand gucken“ oder auch nur „total verrückt“ ;) fahre ich nämlich am Dienstag nach Berlin, um dort am Mittwoch zusammen mit Dawanda ein Video zu drehen, in dem ich Euch zeige, wie man Kindersocken strickt.

Die Götter müssen verrückt sein…. Aber schließlich lerne ich gerade selbst, dass Socken stricken überhaupt nicht so schwierig ist, wie man sich das so vorstellt. Man muss nur die richtigen Hilfsmittel zur Hand haben und einmal sehen, wie es geht. Und deshalb bin ich total motiviert, meine „Mission“ fortzusetzen. Nämlich Euch zu zeigen, das wirklich JEDER etwas Schönes stricken kann. Dazu braucht es nicht immer große Kenntnisse – große Lust reicht eigentlich schon. Mit schönen Farben und einer guten Idee lassen sich dann tolle Sachen zaubern. Und das ist bei den Socken natürlich auch so. Ich bin jetzt schon so super gespannt auf das Ergebnis, aber davor steht noch ein bisschen Arbeit auf dem Programm…..

So ganz und alles kann ich Euch natürlich noch nicht zeigen, aber zwei Fotos habt Ihr diese Woche schon auf Instagram sehen können. Das Garn finde ich wirklich super! Es hat genau die richtige Mischung von schlicht und bunt. Und wirkt zusammen mit Unifarben richtig klasse. Die Garne werdet Ihr auf jeden Fall auch bald im Shop bestellen können.

Und natürlich ganz nach meinem Geschmack sind solche ganz schlichten Designs. Aber ich bin ganz ehrlich, Spiralsocken sind mit dem Sockenwunder nicht wirklich toll zu stricken. Zu viele linke Maschen machen nicht gerade gute Laune. Und weil es mit mir immer nur absolute Ehrlichkeit gibt, gibt es diese Socken nicht im Video. Da muss ich mir ein anderes Design überlegen. Aber wer gerne mit dem Nadelspiel strickt und nur Sorge wegen der Ferse hat, der ist mit den Spiralsocken dem Sockenglück ein ganzes Stück näher. Durch die gedrehte Form passen sie sich nämlich dem Fuß auch ohne Ferse gut an. 

Aber natürlich gab es neben dem Socken stricken in dieser Woche auch noch andere Projekte! Dieser Schal war leider nur in meinem Kopf dabei diese Woche, aber ich habe ganz fest vor, ihn mit nach Sylt zu nehmen. Das Muster und das Garn sind eine perfekte Kombination und der fertige Schal wird ein Traum!

Diese Schönheit hier scharrt eigentlich auch schon mit den Hufen, denn das zweite Tuch der Lieblingsblogger-Serie ist fertig und wunderschön. Auf das Strick-Set und das Strickgespräch mit Katrin könnt Ihr Euch im Februar freuen.

Und dieses Foto hier ist das erste vom fertigen Herzprojekt. Das läuft hinter den Kulissen auch so langsam an und ich bin so gespannt, was Ihr dazu sagt. Das Tuch ist so super schön geworden, ich bin mehr als verliebt. Das Garn ist unglaublich schön und edel und wunderbar weich und heute sind schon die Farben gekommen. Ein riesiger Karton schönster Farben für alle nur vorstellbaren Kombinationsmöglichkeiten. Und ich könnte total durchdrehen, dass ich Euch noch nicht mehr davon erzählen kann. Am Wochenende machen wir auf jeden Fall Fotos vom Tuch, vielleicht zeige ich Euch ein bisschen was in den Instastories, guckt mal rein.

Das tolle an den sozialen Medien ist ja, das ein Austausch stattfindet. Kaum postet man etwas, hat jemand eine Idee oder Information dazu. In dieser Woche habe ich durch meine Frage nach Euren aktuellen Strickprojekten von einer tollen Aktion erfahren, die ich Euch heute gerne weitergeben möchte. Der Verein Stricksocken für Rheinberg stricken nämlich Socken für den guten Zweck. Vielleicht habt Ihr Lust, ein paar Socken für den guten Zweck beizusteuern? Alle Infos findet Ihr auf der Seite.

Bei Etsy habe ich die Idee entdeckt, einen Kragen zu stricken. Das finde ich ja wirklich cool! Ein schlichtes Oberteil lässt sich durch einen Kragen super individualisieren. Und mit einem Knäuel CUSI könnt Ihr den Kragen in Eurer Wunschfarbe nachstricken. Die Anleitung gibt es kostenlos beim LINK.

Bei Purl Soho habe ich diese Woche diese wunderbare Decke entdeckt. Eine gestreifte Decke ist ja jetzt nicht besonderes, aber die Art des Strickens macht die Decke super interessant. Eine Decke rund zu stricken, um sie dann aufzuschneiden, habe ich noch nie in Betracht gezogen. Aber warum eigentlich nicht!

Und dann haben sie mich gleich noch an den Schal erinnert, den ich für Felix zu Weihnachten gestrickt habe. Das falsche Patentmuster ohne linke Maschen lässt sich wirklich super schnell und einfach stricken und sieht klasse aus. Ich habe für den Schal 5 Knäuel Hygge verstrickt und anders als beim Schal im Link noch ein Bündchen drangestrickt. Das macht den Schal für mich kompletter.

Wenn man Richtung USA schaut, kann einem in dieser Woche ja eigentlich nur mulmig oder schlecht werden, oder?! Ganz SCHRECKLICH, wie dieser Kerl wie ein Trampel alles kurz und klein hackt, was teilweise über Jahrzehnte mühsam aufgebaut, erdacht und verhandelt wurde. Wer hätte gedacht, dass man in einem westlichen Land nochmal für Gleichberechtigung, für Frauenrechte, für Demokratie und Menschlichkeit demonstrieren müsste. Wer sich dem anschließen möchte und sichtbar seinen stolzen weiblichen Kopf in die Höhe strecken möchte, der kann sich dank dieser Anleitung ganz fix eine Pussyhat – (Mütze) stricken. Der Vollständigkeit halber ist hier auch noch der Link zur Pussyhat-Project – Seite. Und auch bei Dawanda gibt es eine Anleitung für die Katzenröhrchen-Mütze, die noch etwas anders aussieht als bei der Brigitte. Diese Mützen lassen sich schnell und schön z. B. mit Nazca stricken oder auch mit Puno. Auch Hygge wäre super dafür. In allen Fällen benötigt Ihr ca. 100g, also zwei Knäuel.

Und sonst so in dieser Woche? Ich habe Euch in den Freitagsfarben eine neue Grün-Kombi vorgestellt. Seitdem es vor über 10 Jahren diese bunten George, Gina & Lucy – Taschen gab und ich eine Tasche in Oliv gesehen habe, die einen rosa Rand hatte, bin ich von dieser Farbkombi fasziniert. Sie ist so schön, oder?!

Ah, und dann gab es noch den Instagram-Post! Ich habe nämlich eine neue Aktion ins Leben gerufen und ich freue mich, wenn Ihr ab sofort alle fleißig mitmacht. Guckt doch mal, HIER habe ich Euch alles erzählt und gezeigt.

So, und nun werde ich weiter Socken stricken. Und weil der Appetit bekanntlich beim Essen kommt, habe ich tatsächlich ein erstes EIGENES Sockendesign im Kopf. Oh, könnte doch jemand etwas Zeit vom Himmel werfen :) Dazu habe ich bei Instagram in dieser Woche den Hashtag #firstworldknitdesignerproblems gelesen. Stimmt, oder?! Es gibt wirklich Schlimmeres….

Habt ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße von
Sandra

3 Kommentare

  1. Ganz viel Spass bei dawanda! Das wird Dir gefallen, die Snuggery ist super gemütlich, da will man gar nicht mehr nach Hause und die Leute da sind wahnsinnig nett.

    Bin sehr gespannt auf die Socken! Vielleicht stricke ich dann auch mal wieder welche…

    Liebe Grüsse
    Miezi

  2. Toi, toi, toi für Berlin, liebe Sandra. Du machst ja spannende Sachen. Toll.
    Die Entwicklung in den USA beschäftigt mich sehr, zumal wir in good old europe auch nicht so weit davon entfernt sind. Deshalb muss ich eine pussyhat stricken. Welchen rosa-Töne kannst Du mir bei Puno, Hygge und Cusco empfehlen? Meine Bildschirmauflösung gibt es nicht so ganz her.
    Herzlichen Dank für Deinen Tipp und ein bestrickendes Wochenende wünscht
    Ulla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.