Wochen-Inspirationen #12/16

Ich hatte in dieser Woche „sturmfrei“! Ein komisches Gefühl, so ganz ohne Familie zuhause zu sein und für Nichts und Niemanden Verantwortung zu haben außer für mich selbst. Das hat mir mal wieder gezeigt, wie sehr ich mit meiner Familie verschmolzen bin und wie ich – völlig automatisch – unsere Leben in allen Bereich miteinander kombiniere und koordiniere und wie sehr es mich eigentlich immer freut, die Verrückten um mich zu haben. Morgen kommen sie wieder und obwohl ich zuhause geblieben bin, habe ich in dieser Woche so viel Schönes und Spannendes erlebt, viel gearbeitet und noch mehr gestrickt.

Und diese Zeit hat mir wieder einmal klar gemacht, wie cool es ist, diesen Blog und Shop zu unterhalten. Wie cool ist es, so viele Möglichkeiten zu haben, und all das umsetzen zu können, was sich in Gesprächen oder Treffen ergibt, was man sieht, hört oder was vielleicht auch schon lange unentdeckt im Hinterkopf festhängt und auf einmal morgens beim Zähneputzen quasi auf dem Spiegel geschrieben steht. Das einzige Problem ist – und ich beschwere mich da nur minimal – ZEIT und die Tatsache, dass ich nicht 4 bis 16 Hände habe….

Und deshalb strukturiere ich hier im Hintergrund ein bisschen um. Ich werde nämlich in der nächsten Woche versuchsweise mal in ein externes Büro ziehen, in dem dann auch endlich genug Platz für meinen schon recht großen Wollvorrat ist – sehr spannend. Zum Stricken meiner vielen Ideen habe ich jetzt super Strickunterstützung, so dass sich mein Kopf ein bisschen entspannen kann und die ganzen Strickprojekte da einfach viel schneller raus und auf die Nadeln können.

MaschenprobeDas macht auch Platz für Neues. Wie zum Beispiel ein ganz cooles Projekt, bei dem mich verschiedene Blogger unterstützen. Mein Arbeitstitel dafür ist bisher „Projekt Lieblingsblogger“, zwei davon habe ich in dieser Woche schon getroffen, der Anfang ist gemacht. Das wird soo cool und ist auf jeden Fall einen eigenen Post wert, ich konnte es jetzt nur überhaupt nicht mehr ganz für mich behalten…..

Am Mittwoch habe ich Besuch von Fräulein Ordnung bekommen. So oft mussten wir den Termin verschieben, weil eine von uns immer nicht konnte. Nicht nur, dass Denise ja gar nicht so weit entfernt von mir wohnt, sie ist auch eine meiner Lieblings-Bloggerinnen. Es ist so cool, was sie alles für Projekte stemmt und in der Warteschleife hat, es macht richtig Spaß, ihr zuzuhören. Außerdem ist sie spätestens seit Mittwoch mein Disziplin-Guru. Mit ihren Worten noch im Ohr, habe ich dann tatsächlich am Donnerstag Morgen direkt mal 5 Blusen aussortiert und in den Altkleidersack gesteckt! Ohne mit der Wimper zu zucken…. Warum wir aber nicht nur geplaudert haben, erfahrt Ihr in der nächsten Woche. Wie Ihr Euch denken könnt, ist Denise auch ein Teil meines Projektes „Lieblingsblogger“ und zusätzlich meine erste „offizielle“ Partnerin für ein weiteres Projekt….

Brainstorming Fräulein Ordnung 1

Dieses weitere neue Projekt ist eigentlich eine Serie. Nicht regelmäßig jede Woche oder jeden Monat, aber dafür umso spannender. Als ich nämlich mit Katrin von Soulsistermeetsfriends auf der h+h gestrickt habe, haben wir erzählt. Und erzählt. Und…. Das hätte noch stundenlang so weitergehen können, wenn ich nicht zum Zug gemusst hätte. Es lässt sich einfach so nett erzählen beim Stricken und vor allem so unverkrampft.  Vielleicht liegt es an der Stimmung, die das Stricken vermittelt oder auch an der Entspannung, es ist auf jeden Fall besonders. Und so liegt es doch auf der Hand, damit einfach fortzufahren. STRICKGESPRÄCHE wird es also demnächst hier geben. Ich besuche Menschen, die ich interessant finde, nicht nur (aber auch) Strickerinnen und unterhalte mich mit ihnen während wir gemeinsam stricken. Wenn sie es noch nicht können, bringe ich es ihnen bei.  Und dann erzähle ich Euch im Blog davon. Und wenn ich es technisch schaffe, sogar per Video.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Katrin ist übrigens auch mit dabei beim „Projekt Lieblingsblogger“

Dank Conny, die mich jetzt beim Stricken unterstützt, ist nun endlich mein Drachenfels-Tuch fertig geworden. Ganz spontan habe ich mich in letzter Minute farbtechnisch nochmal umentschieden und als dritte Farbe einen Olivton gewählt. Das ist mal etwas mehr Farbkontrast, aber ich mag es so zusammen. Das Oliv ist so dunkel, dass es trotz des Grüntons auch fast Grau sein könnte und damit gestaltet sich diese Farbkombi doch sehr neutral. Jetzt habe ich auch mal ein fertiges Tuch, dass ich Euch zeigen kann. Ich freue mich drüber. Die beiden bisherigen Tücher habe ich nämlich verkauft und stand bisher immer ohne eigenes Tuch da.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Drachenfels in puderflieder, weiß und oliv

Am Donnerstag haben wir dann direkt schöne Fotos gemacht, so seht Ihr das Drachenfels-Tuch auch mal in Action, das ist ja schon immer wichtig. Und wiedermal habe ich gemerkt, wie groß der Unterschied ist zwischen einen gewaschenen/ gespannten Tuch und dem Tuch direkt nach dem Fertigstricken. Ein so unglaublicher Unterschied – immer wieder spannend.

Ein zweites Tuch ist in dieser Woche samt Anleitung und Fotos fertig geworden und hat den Praxis-Trage-Test schon mehrfach super bestanden. Ich habe das Tuch Kühtai genannt – nach einem ganz kleinen Familien-Skiort in Tirol, in dem mein Mann vor fast 40 Jahren schon das Skifahren gelernt hat und wo wir auch heute noch sehr gerne hinfahren. Von dem Skikeller per Skier direkt zum Lift und los geht es. Super praktisch und toll. Mittags um 12.00 läuten die Glocken zur Mittagspause und alle treffen sich wieder. Nachmittags geht es dann weiter. Das war schon vor 40 Jahren dort so und das klappt jetzt immer noch. Never change a winning team! Wer nicht Ski fährt – so wie ich – hat die Möglichkeit, die Skifahrer von der Terrasse aus zu beobachten. Und dank der Höhe von 2000m ist es auch recht schneesicher dort. Wer viel Après-Ski – Party sucht, wird in Kühtai nicht befriedigt, wer aber einen super entspannten Familienurlaub plant, mit kurzen Wegen und viel Schnee, der sollte Kühtai auf jeden Fall im Hinterkopf haben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mein Lieblingsbild vom Shooting

Das Set zum Dreieckstuch Kühtai könnt Ihr seit dieser Woche auch im Shop bestellen. Das Stricken ist gar nicht kompliziert, das ist schon absolut anfängertauglich, ein Problem könnte vielleicht eher sein, Eure Farbkombi zu wählen. Es gibt so viele Möglichkeiten, dass mein System gestreikt hat und dann zusammengebrochen ist…… Daher musste ich einen kleinen Umweg gehen, um Euch alle Möglichkeiten zu bieten, aber das bekommen wir hin! Meine Farben sind übrigens 0226 als HF, 0348 als RF und 0297 als PF.

Noch komplett im Messe-Ideen-Rausch habe ich am Sonntag noch vor dem Koffer auspacken ein paar  Maschenproben gestrickt und war sofort VERLIEBT! Nicht nur die Farbkombinationen finde ich gelungen, auch die verschiedenen Garne harmonieren perfekt. Das schreit nach einem Pullover, finde ich. Ganz schlicht wird er, damit die Farben und Garne für sich wirken. Ich bin so gespannt, wie er fertig aussieht!

Pullover stricken Cotton Candy 1

Eure Reaktionen auf meinen Schal, den ich übrigens Himmelsstrahl genannt habe, waren überwältigend und nachdem ich dann auch auf der Messe so viele Komplimente dafür bekommen habe, habe ich nun endlich ein Knäuel Uld verstrickt, um den Schal in mein wunderbar weiches Garn ULD zu übersetzen. Das Set könnt Ihr ab Montag auch im Shop kaufen. Er lässt sich so herrlich stricken, denn man muss dabei überhaupt gar nicht nachdenken. Er ist quasi die personifizierte Strick-Entspannung mit dem schönsten Ergebnis für Sommer und Winter! Die Farben in dieser Verbindung stehen für alles, was gute Laune macht und sie leuchten ganz toll. Wenn Ihr lieber andere Farben stricken möchtet, schreibt mir das im Kommentar oder wir klären das kurz per Mail. Da bin ich wie immer ganz flexibel. Also, wie gesagt, ab Montag ist er dann im Shop.

Preset Style = Lebhaft Format = 6" (Medium) Format Margin = None Format Border = Straight Drawing = #2 Pencil Drawing Weight = Medium Drawing Detail = Medium Paint = Natural Paint Lightness = Auto Paint Intensity = More Water = Tap Water Water Edges = Medium Water Bleed = Average Brush = Natural Detail Brush Focus = Everything Brush Spacing = Narrow Paper = Watercolor Paper Texture = Medium Paper Shading = Light Options Faces = Enhance Faces

Schal Himmelsstrahl 

Wie gefallen Euch die Aquarellbilder? Ich habe diese Woche meine Aquarell-App für mich wiederentdeckt und direkt ein bisschen damit rumexperimentiert. Ich finde die App so cool und muss sie Euch deshalb heute einfach vorstellen, auch wenn sie nicht direkt etwas mit dem Thema Handarbeiten zu tun hat. Sie heißt WATERLOGUE, Ihr ladet einfach ein Foto hoch und die App macht den Rest.

Ich wünsche Euch ein ganz schönes Osterwochenende!

Liebe Grüße von
Sandra

12 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.