Inspirationen dieser Woche #21/2019

Ein Hallo aus dem spontan verlängerten Urlaub. Es fühlt sich gut an, zu wissen, dass man eigentlich von überall auf der Welt arbeiten kann. Das geht natürlich nur, wenn zuhause alles tiptop weiterläuft. Daher ein großes Lob an Silke und Judith an dieser Stelle! Und an eines der tollsten Hobbys der Welt, denn – hey, stricken kann man auch an jedem Ort der Welt.

In dieser Woche war ich kurz überfordert, weil ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr gesehen habe. Ich musste mir ganz kurzfristig ein neues Projekt aussuchen, damit ich die passende Wolle noch herbekomme. Birgit ist eingesprungen und hat mir eine wunderbare Liste aus den Inspirationen und den Shop-Projekten zusammengestellt. Nach dem Motto Sharing is Caring werde ich sie Euch heute direkt auch mal an die Hand geben, denn die Projekte sind einfach viel zu schön, um nicht in Erinnerung gebracht zu werden.

Wie z. B. der Sommerstreifen-Pullover aus Tynn Silk Mohair und Tynn Line. In diesem Fall aber nicht zusammen verstrickt, sondern in Ringeln. So luftig und sommerlich und unglaublich schön!

Oder der Arrowy-Schal aus der Cachemire Soie! Ein Traumprojekt. Kennt Ihr das Garn eigentlich schon? Cachemire Soie ist ein Traum. Es ist wirklich spannend, die Phildar-Garne werden oftmals unterschätzt. Sie sind nämlich richtig, richtig toll, finden aber noch nicht so große Beachtung. Natürlich ist es wie überall, nicht ALLE Garne sind super, aber die, die wir in den Shop aufnehmen, haben es in sich und überzeugen uns jedes Mal aus einem bestimmten Grund. Nicht bei jedem Garn ist es derselbe Grund, aber jedes Garn hat etwas Besonderes. Cachemire Soie z. B. hat eine traumhafte Haptik und lässt sich unglaublich schön stricken. Wie Butter: weich, aber doch griffig, mit dem feinen Glanz der Seide und dem tollen Griff des Kaschmirs. Es besteht aus zwei Fäden, die umeinander gewickelt sind, so ist ein natürlicher Melange-Effekt gegeben, es ist weder zu glänzend noch zu matt, das Licht bricht sich genau richtig. Wer es mal testen möchte, der kann mit einem Knäuel unser Nickituch Smooth Operator stricken und es zur Bluse, im Haar tragen oder am Arm tragen. Alles gerade sehr hip!


Nachdem wir alle so glücklich mit unserer Kleeblattjacke aus Börstet Alpakka sind (auch wenn mir meine im Moment etwas zu groß ist), war eine weitere Idee, die Halbpatentjacke zu stricken. Sie hat eine ähnliche Form, aber zum einen ein ganz anderes Muster und zum anderen wird sie mit komplett anderem Garn gestrickt, nämlich mit einer Mischung aus Babyull Lanett und Tynn Silk Mohair.

 

Heavenly von Ankestrick war auch noch Teil Birgit’s Empfehlungsliste. Mir persönlich sind ja oft die Halsausschnitte etwas zu weit, aber bei Heavenly könnte man Schlüsselbeine, Hals und Schultern betonen und von etwas „mehr weiter unten“ somit ablenken ;) Das angedachten Garn dazu war Cheeky Merino Joy, Como wäre eine Alternative.

Auch das Mapala – Shirt stand ganz oben auf der Liste. Weil ich mich immer nur ganz schlecht akribisch an Anleitungen halten kann, hätte ich die Bündchen in einer anderen Farbe gestrickt. Wahrscheinlich in Pink 17 mit Bündchen in Chili 15, oder umgekehrt. Oder in Seidengrau 03 mit Bündchen in Altrosa 40……

Weitere Häkelnetze der MakemeTakeme-Aktion waren noch auf der Liste. Ich habe in dieser Woche übrigens gelesen, dass mittlerweile schon über 20.000 Etiketten bestellt wurden. DAS finde ich richtig richtig klasse, es fühlt sich gut an, ein Teil dieser Aktion zu sein und mit Stolz das Label an meinem Netz zu tragen. Klud und Ica eignen sich hervorragend für die Netze, ICA ist mir persönlich aber doch ein klein bisschen lieber, weil es einfach mehr „Stand“ hat und in sich fester ist als Klud.

Und ganz zum Schluß die Rillenjacke. „Ach, Sandra, die Rillenjacke wolltest Du doch auch immer noch stricken….“ Ja, stimmt. ALLES wollte ich immer noch stricken. Aber ich wollte meinen Sohn beim Mitbringen im Flugzeug auch nicht überfordern. Und ganz ehrlich, ich werde hier in der Zeit bestimmt NICHTS fertig stricken, aber wie schlimm ist das Gefühl, man könnte vielleicht nicht Weiterstricken, weil man kein Garn mehr hat? Deswegen, und nur deswegen muss die Rillenjacke warten. Ganz schön irre, ich weiß, aber That’s Knitter’s Life…..

Nach meiner petrolfarbenen Lieblingsjacke, dem herbstlichen Sorbet-Cardigan, der beigen Kleeblatt-Jacke und der schwarzen Mohairjacke (a apropos Mohairjacke…) würde ich sie immer noch in der Originalfarbe 2641 Kalk stricken, oder in Ocker 2527 vielleicht auch.

Lasst uns noch kurz über die Mohairjacke sprechen. Sie ist ultracool geworden. GENAUSO wie auf dem Foto. Erst dachte ich, sie wird zu kurz, nach dem Waschen aber war sie genau wie auf den Fotos. Und der Kragen? Ein Traum. Er ist ganz eng am Hals, durch die runde Form und das etwas gerupfte Mohair macht ihn das etwas Chanel-like. So toll! Das Garn für dieselbe Jacke in Hellgrau liegt übrigens schon zuhause.

Tja, und was stricke ich letztendlich hier im Urlaub? Auf jeden Fall den Notice zu Ende.

Und dann noch etwas ganz anderes. Wie das immer so ist mit den Inspirationen, die man bekommt: zu einer Anregung fallen einem noch 5 neue ein. Ich habe hier also ein Garn, mit dem ich den ganzen Winter schon stricken wollte, werde damit ein Tuch stricken und dafür ein #designhoch12-Muster verwenden. Gleichzeitig teste ich damit die prym-Nadeln. Eine Drei-Win-Situation also. Stay tuned……

Und sonst so in dieser Woche?

Natürlich dreht sich die (Shop)-Welt auch weiter, wenn ich im Urlaub bin, und ganz ehrlich, etwas arbeiten muss ich sowieso. Daher habe ich Euch direkt mal noch ein paar schöne Sets unseres neuen Sommergarns eingestellt. In dieser Woche ist nämlich LINE bei uns eingezogen. Erstmal nur in ein paar ausgewählten Farben, aber für jeden Geschmack: Jeans-Blau, Rosa, Flieder, Ocker und Natur. Weitere Farben sind bestellt, aber gerade noch nicht lieferbar und wir wollten Euch zu dem Sommergarn wirklich garantieren können, das alle Projekte sofort verschickt werden können (so lange unser Vorrat reicht, aber der ist erstmal gut). Ganz vorne mit dabei in der Kategorie Sets: die schöne Jacke aus dem Heft 1908:

Nach und nach werden weitere Sets folgen, schaut also in der kommenden Woche immer mal nach, was der Filter in Puncto LINE so ausspuckt. Wir haben nämlich bestimmt an die 30 weitere Anleitungen für Line bekommen, die Ihr allesamt kostenlos im Set dazu bekommt. Super, oder?! Der Sommer ist gerettet!

Und habt Ihr schon die schöne DUO-Jacke gesehen? Mittwochsjacke heißt sie. Warum sie gerade Mittwoch heißt, und nicht Vize-Freitag oder Sonntag-Morgen, weiß ich nicht. Dass sie aber toll ist, weiß ich. Sie hat im oberen Bereich eine Muster-Rundpasse und ist ansonsten so geschnitten, dass sie zum Rock und zur Hose passt.

Ein klassischer Cardigan, also per se schon mal gut. Duo mag ich für seinen Griff und für seine immer leicht verwaschene Optik. Es lässt sich nicht nur toll in Kombination mit anderem Garn verstricken (s. Alltagspullover), sondern ist auch allein ein schönes Ganzjahres-Garn.

Zum Schluß noch rasch der Hinweis auf das neue #designhoch12-Muster, das wie immer am 12. veröffentlicht wurde. In diesem Monat übrigens zum letzten Mal vor der Sommerpause im Juli und August.

Habt ein schönes Wochenende und strickt ganz viel!

Liebe Grüße von
Sandra

2 Kommentare

  1. Christl Raugust

    Hallo…ich bin total begeistert von der rillenjacke…wo kann ich die Wolle und die Anleitung bestellen…?
    Danke….und ich wünsche ein schönes Wochenende
    Gruß Christl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.