Make me take me: zero waste. Wir sind dabei!

Schon lange ist Zero-Waste in unserem Shop-Alltag ein Thema. Wir versuchen unsere Verpackung so umweltfreundlich wie möglich für Euch zu gestalten, wir verzichten auf Folien und Füllmaterial und versenden Eure Bestellungen mit so wenig Umverpackung wie möglich.

Die #designhoch12 Spültücher sorgen schon seit 2016 für viel weniger Müll und viel mehr Nachhaltigem Handeln, im März haben wir aus den Resten der Klud und Mandarin Petit Augenpads gehäkelt…..

Wenn wir das können, könnt Ihr das auch! Und wieviel Spaß diese Nachhaltigkeit macht, wenn wir sie uns selber stricken oder häkeln!

Auf der Messe hat die Initiative Handarbeit eine tolle Aktion ins Leben gerufen. Make me Take me heißt sie und schlägt damit in die gleiche Kerbe wie wir. Die Initiative Handarbeit sagt auf Ihrer Seite:

Nachhaltigkeit selber machen

Kann Handarbeit die Welt verbessern? Wir finden: Auf jeden Fall – und treten 2019 gemeinsam mit der DIY-Community den Beweis an. Im Rahmen unserer Aktion Make me Take me sollen bis Ende des Jahres 10000 nachhaltige Taschen entstehen und an alle verteilt werden, die bereit sind, dafür künftig auf Plastiktüten zu verzichten.

Du willst #noplastic und stattdessen #mehrdiy?

Dann mach mit bei Make me Take me – der gemeinsamen Nachhaltigkeits-Aktion von Initiative Handarbeit und GreenBagLady.org

Die Aktion ist doch richtig toll und absolut unterstützenswert. Weniger Plastik – mehr Handarbeit, kein Wunder, dass wir total drauf abfahren!

Wie funktioniert die Aktion? Was müsst/ könnt Ihr tun?

Auf der Seite der Initiative Handarbeit bekommt Ihr eine kostenlose Anleitungen für ein Strick- und auch für ein Häkelnetz, die übrigens beide von Susanne Müller aka Paula_strickt entworfen wurden!
https://initiative-handarbeit.de/anleitungen/make-me-take-me-stricknetz/
https://initiative-handarbeit.de/anleitungen/make-me-take-me-haekelnetz/

Die könnt Ihr Euch runterladen und dann loslegen. Die Strick- und Häkelnetze lassen sich am besten mit Lamana Ica oder MfW Klud stricken, da die beiden Garne schön fest und robust sind. Wer es feiner haben möchte, strickt mit Mandarin Petit oder nutzt die Farbvielfalt von Mandarin Petit und nimmt sie doppelt.

Nach Fertigstellung Eurer Netze verseht Ihr sie mit einem Label, behaltet die erste Tasche selbst ( ;) ) und verschenkt alle weitere an Freunde, Familie, Arbeitskollegen, die dann Eure Tasche statt einer Plastiktüte verwenden. Die Label könnt Ihr bei der Initiative Handarbeit kostenlos anfordern:
https://initiative-handarbeit.de/make-me-take-me/#submit. Ihr müsst dazu nur Eure Adresse eingeben und ein Foto Eures Netzes hochladen . Ihr könnt die Label aber auch im Vorfeld  bestellen. Ich habe mir die ersten zwei gestern direkt bestellt und werde am Wochenende beim Stricktreff loslegen.

Unten auf der Seite seht Ihr übrigens den aktuellen Stand der bisher bestellten Label.

Natürlich möchten wir diese Aktion auch sehr aktiv unterstützen und haben deshalb einen Code für Euch angelegt, mit dem Ihr

Klud
Ica
und Mandarin Petit

zum reduzierten Preis kaufen könnt, damit Ihr möglichst viele Netze stricken/ häkeln könnt. Der Code lautet

#zerowaste

und ist ab sofort den gesamten April gültig. Also hüpft schnell rüber zu den Produkten, sucht Eure Farben aus und beglückt alle Eure Lieben doch zu Ostern mit den tollen und noch dazu total stylischen und UMWELTFREUNDLICHEN Netzen! Ihr benötigt je 3 Knäuel Klud oder Ica für ein Netz, Mandarin Petit würde ich persönlich doppelt verstricken, dann benötigt Ihr davon auch 3 Knäuel (da lassen sich dann auch wieder coole Farbkombis mischen).

Lasst uns alle zusammen ein Teil der #noplastic – Community werden und mit viel Freude der Umwelt und damit auch uns zu helfen! Die Initiative Handarbeit und wir natürlich auch freut sich über Eure Fotos bei Instagram unter den Hashtags #noplastic #makemetakeme und #mehrnachhaltigkeit

Liebe Grüße von
Sandra

4 Kommentare

  1. Bettina Löchner

    Hallo Sandra,
    was für eine super Aktion, da muss ich mitmachen. Danke für die Inspiration.
    Ich habe Deinen Blog leider erst jetzt entdeckt, aber besser spät wie nie ;)
    Ich bin derzeit eifrig am Spültücher stricken, das hat totales Suchtpotential.
    Vielen Dank für Deine Ideen
    Liebe Grüße
    Bettina

  2. Heide Marie Beck

    Ich finde nachhaltig stricken super. Ich selber mache Topflappen in allen Variationen und die kommen sehr gut an. Spültücher auch super.
    Gruß Heide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.