Inspirationen dieser Woche #15/2020

Diese Inspirationen habe ich schon am Donnerstag geschrieben, denn nachdem wir in der letzten Woche so schlechtes Netz hatten, dass ich ab Donnerstag gar nicht mehr im Netz arbeiten konnte und es am Donnerstag schon wieder schlechter wurde, wollte ich kein Risiko eingehen und die Inspirationen endlich online stellen können. Denn es gibt so viele schöne Dinge zu zeigen!

Wie zum Beispiel unseren Abschminkpads. Vielleicht habt Ihr sie schon entdeckt, aber auch eine Woche verlieren sie nicht ihre Gültigkeit und Schönheit schon gar nicht. Als ich in der letzten Woche mal ein Kurzprojekt brauchte, das schnellen Erfolg verspricht, habe ich kurzerhand 3 Knäuel Ecocoton mitgenommen und abends die schönen Pads gehäkelt. Aus einem Knäuel bekommt man drei Pads, in Gruppen zusammen gebunden oder gestapelt, wirken sie gleich noch schöner. Nachdem sie für die Weihnachtszeit so gerne verschenkt wurden, habe ich direkt mal ein neues Foto gemacht, denn sie sind doch das ganze Jahr toll zu verschenken, vielleicht zusammen mit einer schönen Seife oder einer Maske…. (Dank einer neuen Lieferung aus Frankreich in der letzten Woche sind wir auch wieder sehr gut ausgestattet mit dem gots-zertifizierten Bio-Baumwollgarn).

Und auch unsere Wärmflaschen tun ganzjährig kranken Bäuchen gut, wärmen kalte Füße oder verspannte Nacken. Nach der Idee von Chris habe ich unsere Smuk direkt mal noch in zwei neuen Farben bestellt und auch hier nochmal eine andere Version gestrickt. Mein Band habe ich in Österreich beim letzten Besuch gekauft, für den Sommer stelle ich mir aber auch richtig knallige Farben schön vor, so ein Apfelgrün zu Farbe 119 zum Beispiel.

Suvi Simola hat ein neues Tuch entworfen! Man kann es noch nicht bei Ravelry entdecken, es wird zunächst noch testgestrickt, aber guckt bitte einmal, wie hübsch das ist. HIER!

Wie schön ist diese Strickjacke, ganz typisch Sommer: so leicht und lässig mit dezentem Blumen-Lochmuster an einigen Stellen. Mir ist sie auch durch das Gelb direkt ins Auge gestochen. Kein Wunder das diese Jacke Summer Memories heißt. Als Garn eignen sich Cumbria oder Ayni sehr gut dafür. Auch Cheeky Merino Joy kann ich mir sehr schön vorstellen.

Photocredit © tikki

Als weiteres kleines Zwischendurchprojekt eignet sich übrigens auch die Einkaufsnetze der MakeMeTakeme  –  Aktion der Initiative Handarbeit. Sie werden mit Ica gestrickt oder gehäkelt,   Klud wäre auch möglich, aber ich finde Ica perfekt dafür, da sie mehr Stabilität hat und noch fester ist. Wenn ich an meine Markteinkäufe denke, ist Stabilität absolut wichtig. Klud hat andere tolle Eigenschaften, hier empfehle ich immer aus Überzeugung Ica.

Ganz häufig bekommen wir Mails mit Fragen zu verkürzten Reihen. Sie werden ja zum Beispiel im Stockholm Pullunder gebraucht. In den Story-Highlights habe ich sie Euch mal gezeigt, in Nahaufnahme und auch in Zeitlupe, da könnt Ihr ruhig immer mal wieder reingucken.

Lene Holme Samsoe ist eine dänische Designerin, bekannt ist sie wohl in erster Linie für ihren Dahlia-Pullover, zumindest habe ich sie dadurch kennengelernt. Viele ihrer wunderschönen Designs lassen sich auch mit unseren Garnen sehr schön stricken. In dieser Woche macht das Sommershirt Ella den Anfang. Ihr strickt es mit Line, das ist doch super hübsch, oder?!

Photocredit © Lene Holme Samsoe

Wie hübsch ist denn dieser sommerliche Hochzeits-Schal? Ich mag das luftige geometrische Muster, das hat so eine tolle Leichtigkeit. Das schöne an solchen Schals ist ja, dass man sich bei der Garnauswahl komplett austoben kann. Mohair ist möglich, Merino, Alpaca, alles geht. Aber ich dachte sofort an Cumbria für eine sommerliche Version aus Baumwolle und Viskose, denn Cumbria bietet so toll knallige Farben (7 Knäuel benötigt Ihr für den Schal). Wer es lieber etwas sanfter mag, der nimmt Sole aus Baumwolle und Kaschmir.

Photocredit @purl soho

Was wir für ein Glück haben, dass es so viele tolle Garne aus Baumwolle gibt, oder?! Ich bin ja jetzt 50, ich darf das jetzt sagen: das gab es früher aber nicht. Mir kam Baumwolle immer starr, dick und bollerig vor, da sind wir mittlerweile ja ganz weit von entfernt.

Cosma gehört auch noch in die Riege der weichen Baumwoll-Garne, Cosma ist mit Modal gemischt. Softyak ist die Mischung aus Baumwolle, Yak und Nylon, Divina, Line/ Tynn Line und sogar Alpaca Classic hat einen Baumwoll-Anteil. Und da gibt es noch so viele mehr, ich bin echt begeistert, denn auch die Modelle, die wir damit stricken können, sind meilenweit von früheren Sommermodellen entfernt, die in meiner Erinnerung immer weiß waren, Lochmuster hatten und bestimmt 10 kg gewogen haben. 

Aus der Softyak oder auch der Divina könnt Ihr übrigens auch super ein Raffshirt Impero stricken. Einfädig wäre es ideal! Wenn Ihr Fragen zur Garnmenge habt, dann helfen wir Euch gerne unter hello@meinefabelhaftewelt.de.

Guckt Euch z. B. Mal diese beiden feinen Tops an, links mit Mandarin Petit gestrickt, 100% Baumwolle und rechts mit Tynn Line, Baumwolle, Viskose, Leinen. Der Unterschied zwischen diesen beiden Shirts ist übrigens nicht nur das Garn. Wenn man genau hinguckt, sind bei dem linken Julie Topp auch die Ärmel etwas länger.

Die Babydecke für Klein-Ida ist fertig und beim Spannen habe ich das erste Mal das Spanntuch ausprobiert. Ich war wirklich sehr positiv erstaunt. Ich habe sie auf meine Puzzlematten gelegt und konnte dank der Kästchen die Decke ganz gleichmäßig und komplett gerade in Form spannen. Die Zacken sind alle 5 cm lang und gleichmäßig. Das ist wirklich eine gute Erfindung! Ich freue mich richtig über dieses praktische Tuch!

Vor einiger Zeit habe ich Euch den Slice of Light schonmal in den Inspirationen vorgestellt. Im Original ist er ziemlich bunt und ich hatte damals auf jeden Fall zu einer dezenteren Version geraten. Und diese Woche hat Birgit uns ihr Tuch bei Instagram gezeigt. Es ist so toll geworden. Sie hat es komplett einfarbig gestrickt und dafür Phil Laine Cachemire und Piura gemischt. Einfach wundervoll! Laine Cachemire sorgt für das absolut weiche Kuschelgefühl und Piura für etwas mehr Stabilität und Stand. Ihr benötigt für das Tuch 12 Knäuel Laine Cachemire und 3 Knäuel Piura.

Auch in dieser Woche zeige ich Euch wieder ein Tutorial von Teresa. Sie häkelt eine schwarze Kante um eine Fließdecke. Das finde ich recht genial, denn gerade im Sommer braucht man ja häufig mal eine Decke im Freien und so ein Fließ ist nicht teuer, muss nicht umsäumt werden und wirkt durch eine farbige Kante total klasse – so sommertauglich!

Pearl Shells ist ein wunderschöner Pullover von Jutta aka Hinterm Stein, gestrickt aus Lamana Cusi. Guckt mal, wie hübsch er aussieht, den stelle ich mir zu Röcken besonders toll vor! Und wie schön zu lesen, dass er figurschmeichelnd ist und besonders für Frauen mit etwas mehr Oberweite perfekt ist! Die Infos zur Garnmenge bekommt Ihr in der deutschen Anleitung, wenn alles klappt, stelle ich ihn in der kommenden Woche auch als Set in den Shop. So cool!

Photocredit © Hinterm Sein

Und gleich noch ein Design von Jutta ist mir aufgefallen. Der Cardigan Home Office, den Ihr ganz wunderbar aus Felted Tweed (da passt die Maschenprobe genau) oder auch aus der neuen Lamana Shetland stricken könntet. Beides Garne, die perfekt zur Chanel-artigen Optik der Jacke passen. Wie schick sie ist – viel zu schade für das Home-Office (und ich weiß, wovon ich rede).

Photocredit © Hinterm Stein

Wenn ein Pullover 1979 Raglan heißt, dann MUSS er cool sein! Und das ist der gestreifte Pullover von Summer Lee auch! Der ultimative Gute-Laune-Booster für den Lille die passenden Farben im Angebot habt. Was für ein herrlicher Farbrausch!

Photocredit © Summer Lee

Und sonst so im Shop?

Eine neue Puna-Lieferung ist unterwegs zu uns, wir haben aber noch einen Reststrang der Farbe 4004 mittelgrau. Wer also über einen Longshadows nachdenkt, könnte ihn für die Kontrastfarbe nehmen, da reicht ein Strang dank der langen Lauflänge.

In dieser Woche ist endlich die neue Rebecca erschienen und wir sind mit einem Design mal wieder dabei. In diesem Jahr habe ich einen Schal entworfen, geometrisch und cool, und sowas von anfängertauglich. Wenn Ihr ihn noch nicht entdeckt habt, dann zeige ich ihn HIER ganz ausführlich. Die Anleitung ist übrigens nicht im Magazin, es gibt sie nur online und im Set bei uns.Triangulove heißt der Schal, eine Zusammensetzung aus Dreieck und Liebe, erkennt Ihr das dezent eingestrickte Herz?

Und ganz zum Schluß haben wir die Pomponmaker in dieser Woche wieder in den Shop bekommen. Weil sie so viel Spaß machen, weil man die Wollreste so herrlich verbrauchen kann, weil man das auch mit Kindern super machen kann, weil sie so cool an den Sommerkörben aussehen und auch, weil Euch das Foto mit meinen Pompons so gut gefallen hat.

Habt ein schönes Wochenende und strickt ganz viel!

Liebe Grüße von
Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.