Im Februar stricke ich….

Der Januar ging rum wie im Fluge, das war wirklich verrückt. Wahrscheinlich, weil der Monat einfach so unglaublich produktiv war, im Shop und auf meinen Nadeln.

Die Rillenjacke ist fertig und wird von mir schon sehr geliebt. Bin ich froh, dass ich sie recht spontan, aber ENDLICH, gestrickt habe. Sie ist genauso geworden, wie ich sie mir seit Erscheinen des Hefts im Herbst 2018 (!) gedacht hatte. Gutes Design kommt also nicht aus der Mode!  Bei meiner Jacke habe ich kleine Änderungen vorgenommen, ich habe die Ärmel schmaler als im Original gestrickt. Das geht ganz einfach. Wenn Ihr mögt, stelle ich sie Euch nochmal ganz detailliert vor.

Birgit hat im Januar den Louisiana – Sweater für mich gestrickt, den ich Euch gestern schon in der Story gezeigt habe. Mit Nadelstärke 8 ist er recht schnell gestrickt. Meiner ist ca. 7 cm länger als das Original, das mag ich lieber. Das Garn hat trotzdem gereicht (Größe L). Die Farbe ist echt der Hammer und er trägt sich richtig schön.

Photocredit © Birgit.strickt

Im Februar werde ich weiterhin am Geheimprojekt stricken, einen kleinen Einblick habe ich Euch bei Instagram schon einmal gegeben. Naturtöne und Grafik für den „Creamy Style“ im Sommer. Dieses Garn  – ❤️! Andere Farben – andere Wirkung, lasst Euch überraschen…..

Und dann habe ich für den Februar mal wieder hemmungslos zugeschlagen, das hatte ich ja schon lange nicht mehr und es macht richtig Spaß! Zunächst habe ich meinen schon 750m-gestrickten Bias Wrap komplett aufgeribbelt und stricke mir einen Kolding daraus. Das Blau ist göttlich und passt so schön zu hellen Jeans! Und ich bin sehr froh, dass ich mich letztendlich dafür entschieden habe, das Projekt zu ribbeln. Es hat halt meist doch einen Grund, warum man etwas überhaupt nicht mehr weiterstrickt…. Mit der Entscheidung bin ich sehr zufrieden und der Kolding macht wirklich Spaß! Das Strickbild ist noch etwas unruhig, aber nach dem Waschen wird es sich wohl legen.

Ich stricke mit Puna und rechne mit 7 Strängen

Und dann spukt mir die ganze Zeit schon ein weiterer Himmelsstrahl im Kopf rum. Als ich in der letzten Woche dann neue Kombinationen entwickelt und fotografiert habe, konnte ich die Puder-Version einfach nicht wieder zurückräumen. Also habe ich sie kurzerhand mitgenommen und freue mich sehr auf diese wunderbaren Farben in Kombination mit dem weichen Uld. Der Himmelsstrahl strickt sich einfach nebenher und so bin ich (leider ohne Foto) schon fast bei der Hälfte der ersten Farbe und bin immer wieder begeistert von unserer schönen Uld.

Ein Shirt schwirrt mir auch noch irgendwie im Kopf rum, ich habe da auch schon eine Idee, aber bevor ich es nicht wirklich angenadelt habe, behalte ich es mal noch etwas für mich…..

Meine Februar-Projekte sind also nicht gerade Kleinstprojekte, ich bin gespannt, wie weit ich am Ende des Monats sein werde.

Liebe Grüße von
Sandra

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.