Handschuhe stricken – eigentlich ganz einfach

Eigentlich ist ja alles nur eine Frage des Werkzeugs, oder?! Das ist beim Zusammenbau eines Ikea-Regals schon so und beim Handschuhe stricken ist es auch nicht anders.

Ihr braucht nur das für Euch passende „Werkzeug“, eine Tabelle, aus der Ihr die entsprechenden Maße entnehmen könnt, und eine einfache Anleitung für einen Handschuh – Grundtyp. Dann habt Ihr das gesamte Rüstzeug zusammen und das Handschuhe stricken ist kein Hexenwerk mehr.

Meine Handschuhe sind erstmal recht schlicht gehalten, ich habe ihnen nur einen farbigen Daumen und eine farbige Spitze verpasst. So kann man die einfache Grundform sehr schön erkennen und nachstricken. Es ist die einfachste Variante mit geradem Daumen –  ich finde sie so schön retro.

Und diese Handschuhe könnt Ihr ganz leicht nachstricken und dann auch selbst individualisieren, wenn Ihr mögt. Ihr könnt verschiedene Farben und deren Aufteilung wählen, Ihr könnt Streifen einstricken oder andere Muster ausprobieren. Die feinere Version eignet sich zum Beispiel auch super für die Fair Isle Technik. Mir schwebt die ganze Zeit schon ein Weihnachtsmuster vor. Mal sehen, wie die Zeit das zulässt.

Für die dicken Handschuhe braucht man übrigens nur ein ganz kleines Zeitfenster – sind wirklich ruckizucki gestrickt.

Nadeln
Das für MICH passende Handwerkszeug ist das Addi-Sockenwunder in Kombination mit den Trio-Nadeln. Ich persönlich stricke ja sehr ungern mit dem Nadelspiel, daher bin ich über die Entwicklung dieser beiden Alternativen sehr glücklich. Sie sind für alle kleinen Durchmesser perfekt geeignet, aber beim Handschuhe stricken sind sie für mich geradezu genial. Die feineren Handschuhe habe ich mit dem Sockenwunder gestrickt, den Daumen dann mit den Trio-Nadeln. Bei den dicken Fäustlingen habe ich direkt von Beginn an mit den Trio Nadeln gestrickt, also den gesamten Handschuh. Das ginge bei der feineren Alternative natürlich auch, ich liebe nur einfach das Sockenwunder so sehr ;) Ihr seht, das ist meine sehr persönliche Art. Natürlich könnt Ihr die Handschuhe auch mit dem Nadelspiel stricken.

Leider sind die Trio Nadeln so begehrt, dass sich die Lieferzeit sehr verzögert. Ich hoffe auf die Lieferung der Stärken 2,5 bis 3,5 jetzt zu Beginn des Novembers, die größeren Größen werden wohl noch etwas später kommen. Ihr könnt sie aber schon vorbestellen, damit es bei der Lieferung direkt losgehen kann.

Garn
Die feineren Handschuhe habe ich mit dem 6fädigen Sockengarn Super Soxx von Langyarns gestrickt, dass extra für diese Handschuhe und alle dickeren Socken am Wochenende vielfarbig in den Shop eingezogen ist. Es ist ein dickeres Sockengarn mit herbstlichen Tönen. Dank des Poly-Anteil (75% Schurwolle 25% Polyamid) ist es recht robust, das gefällt mir gut. Gestrickt wird es mit Nadelstärke 3 – 4. Ich habe die Handschuhe mit Nadelstärke 3,5 gestrickt, das geht super und das Maschenbild gefällt mir so richtig gut. Die Handschuhe sind angenehm zu tragen und es wirkt, als könnten sie Einiges vertragen und mitmachen. Für ein Paar Handschuhe benötigst Du nur ein Knäuel. Da ich zwei Farben verstrickt habe, habe ich natürlich zwei Knäuel genommen.

Farbige Daumen und Spitzen für den Extra-Gute-Laune-Faktor

Für die dicken, winterlichen Fäustlinge habe ich mich für Nazca von Lamana entschieden. Auch hier ist ein Teil des Garns Polyamid (40% Alpaka 40% Schurwolle 20% Polyamid), das macht auch hier die Handschuhe etwas robuster. Ihr habt die Qual der Wahl zwischen den schon bekannten Lamana – Farben, die dann natürlich auch wieder super zu den Stirnbändern zu kombinieren sind. Da ergeben sich viele wunderbare Kombinationen aus zwei Knäuel Grundfarbe und einem Knäuel für Daumen und Spitze.

Die Spitzen haben einen schönen und sauberen Abschluss

Anleitung
Ich habe eine Anleitung für die Grundvariante der „feineren“/ dünneren Handschuhe aus der SuperSoxx geschrieben. Sie ist gilt für alle gängigen Handschuh-Größen von 1 bis 10, ist sehr leicht verständlich und kann auf ganz einfache Art und Weise individualisiert werden. Aufbauend auf dieser Grundanleitung kannst Du Deinen Handschuhen Muster, Farben oder Zöpfe hinzufügen. Du kannst diese Anleitung beim Kauf des SuperSoxx Garns kostenlos  anfordern, in dem Du „Handschuh-Anleitung“ ins Kommentarfeld der Bestellung schreibst.

Die Anleitung für die winterlich dicken Fäustlinge ist  für die gängige Damen-Handschuhgröße 7-8 geschrieben. Sie lässt sich jedoch durch das Variieren der Maschen- oder Reihenzahlen auch an andere Größen anpassen. Das ist ja gerade das Feine an den Basics. Du bekommst die Anleitung zusammen mit dem Strick-Set im Shop. Im Strick-Set ist neben dem Garn und der Anleitung noch ein schönes Label zum Annähen (das übrigens auch waschbar ist). Solltest Du nur das Garn bestellen wollen, bekommst Du auch hier die Anleitung mit dem Kommentar „Handschuh-Anleitung“.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Handschuhe Stricken (und Tragen natürlich).

Liebe Grüße von
Sandra

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

9 Kommentare

  1. Hallo Sandra ich bin noch recht neu hier , ich habe da mal eine Frage…
    Ich habe irgendwo gelesen es gibt Tipps für schöne Hörbücher? Wo ich da fündig werden könnte? Es gibt für mich nichts schöneres als ein gutes Hörbuch und eine schöne Strickarbeit !!!
    Lieben Dank für einen Hinweis
    Herzliche Grüße
    Gabriele

  2. Elke Müller

    „Handschuh-Anleitung

    Hallo
    ich würde mich sehr über die Anleitung freuen.

    Lieben Dank und liebe Grüße
    Elke

  3. Liebe Sandra,
    „Handschuhe stricken“ steht ab jetzt auf meiner „to do-Liste“.
    Ja und wer Socken stricken gelernt hat, so wie ich :-), schafft auch Handschuhe, gell?
    Herzliche Grüße olga

  4. Liebe Sandra,
    ich meine, Du hattest neulich auf Instagram gepostet, dass man die Strickhandschuhe mit einem leichten Trick auch fast winddicht bekommt. Worauf bezog sich das? Das würde mich ja brennend interessieren :)
    Liebe Grüße und einen schönen Herbst,
    Katharina

  5. Eva Kießwetter

    Liebe Sandra, welche auf dem Foto sind denn die „Feineren“ und welche die „Robusteren“? Sorry, ich kann das nicht so ganz einordnen. Sehen für mich irgendwie alle gleich aus :-) LG, Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.