#freitagsfarben 28-10-2016

Heute gibt es endlich wieder mal die Freitagsfarben. Ich freue mich total drüber, denn das bedeutet, dass hier niemand mehr krank ist, die Ferien vorbei sind und ich meinen geliebten Alltag zurück habe. Ganz ehrlich, ich finde es herrlich! Es kommt mir vor, als wären die letzten Freitagsfarben Lichtjahre zurück, denn „damals“ war es nachmittags noch hell. So hell, dass man problemlos im Haus fotografieren konnte.

freitagsfarben

Heute Morgen habe ich mir endlich eine Tageslichtlampe bestellt, aber so schnell man mit den Lieferungen auch rechnen kann, bis heute Nachmittag war sie dann doch nicht da. Deshalb gibt es die Fotos heute vom Treppenabsatz…..

Für das Motto habe ich mich an den Links orientiert, die ich Euch vor zwei Wochen gepostet habe und habe mich für etwas pastellige Farben entschieden. Pastellig, aber trotzdem sehr herbstlich. Das liegt an dem leicht pudrigen Auftreten der Töne. Passend zur Jahreszeit habe ich mich für HYGGE entschieden. Das ist das Garn aus dem wir im letzten Jahr das Geheimprojekt gestrickt haben. Es ist so kuschelig, strickt sich schön schnell mit Nadelstärke 6 und wie von selbst. Eigentlich braucht man gar keine besonderen Herbstfarben bei der Hygge, das Garn wirkt immer schön herbstlich.

freitagsfarben

Das linke Bild zeigt eine Palette von Naturtönen über Rosé und Rot bis zu Grün. Da geht so einiges….  Ich habe mich im ersten Schritt für Natur 0094 und Puderrosa 0148 entschieden. Dazu ein Graublauton 0072, ein Taupe 0339 und der Beerenton 0064.

freitagsfarben

Dann habe ich die Kombi noch um weitere Farben aus dem Foto erweitert.

Freitagsfarben

Ein weitere Beigeton wie in den Eicheln 0139, ein dunkles Oliv 0198 für die Schattenmomente, es muss ja nicht immer schwarz sein und ein sattes Karminrot 0062. Super dazu passen würde noch 0016 ein helles Grün und  0026 ein Beige zwischen den beiden, die auf dem Foto sind.

Freitagsfarben

Alle Farben zusammen würde ich wohl nicht einsetzen, aber ich finde die Kombination aus zwei bis drei Tönen sehr spannend. Herbstlich sind sie alle. Das Grün, Rot und den Beerenton finde ich zum Beispiel super zusammen, das hätte ich vorher gar nicht gedacht. Taupe, Natur und Rosé wirken zart und edel und wie ein Sonntagmorgen im Nebel…. Rose, Graublau und Beere oder Taupe….. Manchmal reichen ja auch schon kleine Akzente. Kontrastfarbene Nähte zum Beispiel oder Patches an den Ärmeln.

Alle Farben der Hygge könnt Ihr HIER ansehen. Es ist das perfekte Garn für alle Schals und Wintertücher und eine schöne (und günstigere) Alternative zu Kaschmir. Strickjacken und rustikale Pullover sehen mit HYGGE auch super aus.

Liebe Grüße von
Sandra

1 Kommentare

  1. Liebe Sandra, das sind mal wieder sehr ansprechende Freitagsfarben. Einmal ist schon ein Schal aus deinen Farben geworden, mal sehen, was es diesmal wird. Ich wüßte aber gerne was zum Verbrauch der Hygge. Ein Knäul sind ja immer 25 gr. Wieviel würde ich da wohl für eine dicke Strickjacke in XL brauchen? Oder für eine Mütze? Du weißt bestimmt eine Antwort – auf die ich mich schon freue. Schönes Wochenende! Daggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.