Wochen-Inspirationen #31/16

Hallo zu den Wochen-Inspirationen aus meinen Nordsee-Ferien, aus denen ich Euch viel Sonne, eine schöne Nordseebrise und einzigartiges Wellenrauschen schicke. Den Regen, den wir hier zwischendurch natürlich auch haben, lasse ich mal weg, den habt Ihr wohl selbst genug, oder?!

Auf Instagram gibt es jetzt auch Stories, im Prinzip eine Kopie der Snapchat-App, die ich ja bisher nur sehr leidlich bedient habe. Es ist einfach sehr unpraktisch und zeitraubend, so viele Kanäle zu bedienen. Bei Instagram bin ich sowieso sehr aktiv, da scheint es mir viel einfacher und so habe ich Euch auch schon das ein oder andere Foto dort in meiner Story gepostet. Ich werde die Funktion nutzen, um Euch Bilder zwischendurch zu zeigen, die in meinem Account nicht unbedingt Platz finden. Hier im Urlaub sind das schöne Meerfotos oder Restaurant-Tipps, schöne Orte oder Situationen. Wenn Ihr mir auf Instagram folgt, erscheint mein Logo oben in einem Kreis, wenn es etwas Neues in meiner Story gibt. Die Fotos oder Videos sind dann immer 24 Stunden zu sehen, bevor sie automatisch wieder gelöscht werden. Wenn Ihr Fragen zu diesen Fotos habt, könnt Ihr direkt darauf reagieren und mir zu dem entsprechenden Foto eine Nachricht schicken.

Soweit die Theorie…. Praktisch wird es leider im Moment etwas still um mich auf allen medialen Kanälen, denn ich habe mein Handy, dessen Scheibe sowieso schon seit kurz vor dem Urlaub gesplittert war, leider ins Wasser fallen lassen. Danach konnte ich noch beobachten, wie sich das Wasser im Telefon verteilt, wie es hübsche Streifen in Grautönen bekam, wie sich ein Farbverlauf von weiß nach schwarz entwickelte…. und so ist es jetzt auch seit mehr als 36 Stunden geblieben. Schwarz. Alle Tricks und Kniffe sind angewandt, es hilft NICHTS. Ein Neues ist bestellt, aber so etwas braucht ja keiner, oder?! Ich habe keine Ahnung, wie lange es nun dauert, bis das eintrifft, ob die kleine Simkarte noch zu gebrauchen ist, ob meine Fotos in der Cloud gespeichert sind….

Nordsee-Strand

Unser Strand mit dem herrlichen Wolken-Schauspiel am späten Nachmittag

Fotos per Instagram scheinen also im Moment in etwas weitere Ferne gerückt zu sein, ich finde das so ärgerlich! Aber bis Donnerstag funktionierte es ja wunderbar und deshalb gibt es heute die letzten Fotos in allen Ehren!

Zunächst einmal den Rückblick auf einige Juli-Projekte und schöne Garne per Collage. Der Juli kam sehr bunt daher. Freitagsfarben in verschiedensten Kombinationen, dazu Eure Farbideen und meine aktuellen Projekte, von denen der Schal in Curry und das Tuch Fyrfärgs ja nun schon fertig sind. Die schönen Maschenmarkierer habe ich sehr häufig verschickt und beim Caramel-Cardigan sind sie das erste Mal auch auf meinen eigenen Nadeln.

Monatsrückblick Juli

Nach dem abgeschlossenen Juli habe ich Euch diese Woche ja schon die neuen Projekte für den August vorgestellt, ich bin gespannt, wie ich damit im Laufe des Monats weiterkommen werde.

Scheinbar im Gegensatz zum restlichen Deutschland ist das Wetter hier sehr urlaubspassend. Etwas durchwachsen, aber warm, leicht windig und häufig sonnig. Ein echter Nordsee-Sommer also und da gab es in dieser Woche auch schon einige Stunden, in denen ich mit Sonnenbrille im Strandkorb gestrickt habe. Ach, das ist so richtig Urlaub!

Stricken im Strandkorb

Der Caramel-Cardigan wächst. Manchmal morgens vor dem Frühstück, manchmal abends und ein bisschen auch zwischendurch.

Caramel-Cardigan 3

Falls es mal ganz langweilig wird im Urlaub, hätte ich vorsichtshalber noch Garn für etwas ganz neues dabei…. Ich glaube, es ist perfekt für ein Double Face – Projekt. Kennt Ihr diese Technik schon? Man strickt gleichzeitig zwei rechte Seiten mit zwei verschiedenen Farben und hat so ein doppeltes Strickstück, in das man natürlich auch nach Herzenslust noch Muster einbauen könnte. Die Maschenzahl dafür ist doppelt so hoch und man arbeitet mit den Farben im Prinzip so wie beim Fair Isle Stricken. Abwechselnd wird die eine oder andere Farbe gestrickt.

Doubleface Stricken

Kurz vor dem Urlaub haben Karla und ich ein paar neue Projekte fotografiert. Mit dabei ist der Gliederkettenschal Kensington. Ich finde ihn einfach super! Er ist an ein Hermès-Muster angelehnt und wirkt super edel. Pünktlich zur Herbst-Winter-Saison wird er dann natürlich nach den Ferien auch in den Shop einziehen.

Gliederkettenschal Kensington

Genauso wie das schöne Rautentuch aus dem aktuellen Lamana Magazin Nr. 5. Conny hat es für alle Fans der eher glatteren Garne in Como umgesetzt und zusätzlich noch einen Icord-Rand in Kontrastfarbe dran gestrickt. Petrol mit Taubenblau ist ein tolles Team.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Könnt Ihr Euch vorstellen, wieviel Spaß zwei Westfalen beim Shooting eines Trachtentuches haben können? Ich liebe Dirndl, sie sind für mich der Inbegriff der Weiblichkeit. Allerdings habe ich überhaupt keine Ahnung davon. Sollten wir die Schleife also falsch gebunden haben, wundert Euch nicht – Karla ist weder verlobt, noch verheiratet ;) Im Dirndl macht sie sich aber trotzdem super, oder?! Genauso wie das Trachtentuch Kühtai als Accessoire!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dreieckstuch Kühtai in Jeansblau mit Weiß und Puderflieder

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mehr Fotos dazu gibt es dann auch nach den Ferien, wenn ich hoffentlich wieder uneingeschränkten Zugriff auf meine Daten habe. Dieses eine habe ich allerdings noch. Das Tuch ist echt so vielfältig einsetzbar und passt zum Dirndl wie zum schlichten Alltagsoutfit.

Dreieckstuch Kühtai

Am Dienstag habe ich Euch ja schon ein bisschen von meinen aktuellen August – Projekten erzählt. Ein großes Projekt ist dabei der Caramel-Cardigan von Isabel Krämer, der als Raglan von Oben (RVO) gestrickt wird. Hier habe ich gefunden, wie Ihr Eure eigenen Projekte entwickeln könnt. Wie Ihr sie ausrechnen und beginnen könnt. Ein mehrteiliges Tutorial, sehr ausführlich erklärt.

Und natürlich gibt es diese Art des Pullover Strickens auch für Kinder, und auch schon für ganz Kleine. Wie praktisch, dass der Blog „Wer hat die Schere“ ein paar Maße für Babypullover veröffentlicht hat, an denen wir uns orientieren können.

Ich habe einen Schal gefunden, der im gleichen Prinzip gestrickt ist, wie das momentan aktuelle #designhoch12 Muster. Und dann ist mir in den letzten Wochen so häufig das Webstich-Muster begegnet, da kribbelt es auch schon ein bisschen in meinen Fingern. HIER gibt es eine Anleitung auf Deutsch dazu. Wie bei den meisten Mustern gilt auch hier: es ist nicht schwer, man muss nur einfach wissen, wie es geht.

Habt ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße von
Sandra

4 Kommentare

  1. Monika Groell

    Liebe Sandra, ehrlich gesagt, ich brauche kein Instagram und Du bist in Urlaub. Lass doch alles laufen. Ich freue.mich, wenn ich bei Dir tolle Wolle bestellen kann, Du mir Tips und Ideen vermittelst.
    Liebe Grüße
    Monika

  2. Hallo liebe Sandra!
    Ich wünsche Dir noch tolle Ferien und weiterhin viiiiiiiel Zeit zum Stricken!!
    Das mit dem Handy ist ärgerlich, hoffentlich sind alle Bilder in der Cloud. Mittlerweile hat man ja fast alle Bilder auf dem Handy….
    Welches Garn benutzt Du für Dein Double Face Projekt? Die Farben sind super schön !ist es die Lamana piura? Das Blättertuch in Petrol ist auch super geworden und ich bin neugierig auf die Stola in den Rottönen und den Hermes Schal
    LG Pina
    .

    • Das Double-Face-Projekt stricke ich mit Piura, dann wird es nicht allzu dick am Ende. Genau richtig erkannt! :) Der Schal in Hermes-Optik ist echt so cool, der wird Dir richtig gut gefallen. LG Sandra

  3. Double Face fände ich auch superspannend, traue mich aber nicht so recht ran. Vielleicht wäre das mal eine Idee für einen KAL? ;) Ich drücke natürlich auch die Daumen dass das mit den Handydaten gut ausgeht! Genieß den Urlaub!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.