Pullover stricken – Cotton Candy

Für mich ist es heute ein bisschen so, als würde ich zum allerersten Mal etwas online stellen, denn heute zeige ich Euch meinen ersten Pulli, den ich für Euch entworfen habe. Ich denke, nach den vielen Tüchern und Schals sind wir nun definitiv „reif“ für einen Pulli, aber trotzdem bin ich ziemlich gespannt, wie er Euch gefällt!

Bei meinen Überlegungen im Vorfeld waren mir vier Dinge besonders wichtig.
1. Der Pullover sollte nicht zu kompliziert werden, damit er auch schon von (fast) Anfängern gestrickt werden kann.
2. Er sollte durch die Zusammenstellung von Farben und Garnen wirken, ansonsten eher zurückhaltend sein.
3. Der Pulli muss möglichst ganzjährig zu tragen und vielseitig zu kombinieren sein.
4. Er sollte aus hochwertigen Garnen bestehen.

Aus dieser Überlegung heraus ist der Pullover Cotton Candy dann am Ende entstanden.

Der Schnitt ist einfach, gestrickt wird in rechten und linken Maschen. So kann er auch schon von Strickanfängern gut zu schaffen sein. Es gibt keine komplizierten Muster, keine wilden Techniken.

Und genau das zeichnet ihn für mich aus. Die Abschlüsse sind ebenfalls ganz schlicht gehalten. Durch die Machart rollen sie sich etwas ein, mir gefällt das sehr gut.

Durch die Kombination von zwei verschiedenen Farben wirkt er in sich sehr spannend, insgesamt aber doch sehr unaufdringlich.

Die ausgewählten Garne – Mohair und Alpaka – sind in Kombination ein absoluter Traum. Jeder, der den Pulli bisher in der Hand gehalten hat, war sofort fasziniert von seinem Griff und der unglaublichen Weichheit.

Gerade diese Verbindung von Garnen macht ihn zu einem Ganzjahresmodell. Vielleicht nicht unbedingt für Temperaturen über 25 Grad, aber an kühleren Sommertagen ist er genauso angenehm zu tragen wie im Herbst und Winter. Dafür sorgen die Naturmaterialien Mohair/Seide und Alpaka. Eine unschlagbare und edle Kombination.

All das macht aus dem Pullover Cotton Candy ein super schönes Strickprojekt. Mir gefällt er ganz schlicht zur Jeans oder mit Jacke genauso gut wie unter einem Blazer. Er kann ganz lässig getragen oder auch mit Blazer oder schickem Tuch sehr fein gestylt werden. Auch zum Rock stelle ich ihn mir wunderbar vor.

Es gibt den Pullover in vier verschiedenen Größen von S bis XL. Im Shop findet Ihr die Schultermaße für alle Größen, um die für Euch passende Größe zu ermitteln.

Karla trägt normalerweise XS, auf dem Foto aber das Modell in Größe S. Dadurch ist es an den Schultern etwas lässiger und die Arme sind etwas länger.

Das Set gibt es ab sofort in verschiedenen Farbkombinationen im Shop.

Liebe Grüße von
Sandra

9 Kommentare

  1. Liebe Sandra,

    sehr chic, der Pullover. Schlicht und doch extravagant.
    Aber besonders stolz kannst du auch auf dein Modell, deine so hübsche Tochter sein!!

    Zwei Fragen zu dem Pulli: 1) kann ich auch nur die Anleitung kaufen und wenn ja, was kostet sie?
    2)wird der Pulli in 4 Teilen gestrickt oder teilweise am Stück… ich kann das auf den Fotos nicht richtig erkennen.

    Danke im Voraus für deine Antworten.

    Liebe Grüße Eva

    • Liebe Eva! Jetzt musste ich ja doch ein bisschen schmunzeln… Mein Modell ist tatsächlich mein Modell, ich habe nämlich zwei Söhne! Vielen Dank für Dein Kompliment zum Pulli. Die Anleitung kannst Du nicht allein kaufen, sie ist kostenloser Teil des Strick-Sets. Ich betreibe ja einen Woll-Shop ;) Wenn Du das Strick-Set bestellst, bekommst Du die Anleitung und ein Lederlabel dazu. LG Sandra

  2. Liebe Sandra, ist die Farbe des Pullovers auf dem Bild mit dem Sternentuch in deinem Shop Dunkelblau oder Jeans? Danke für eine kurze Antwort! Herzliche Grüße, Julia

  3. Hallo Sandra,
    ich finde es richtig spannend jetzt mal ein selbst gestricktes Kleidungsstück zu sehen. Der Pullover ist wunderschön. Noch traue ich mich an so etwas noch nicht ran, aber ich hab mich jetzt gerade auch erst gut mit Wolle und Stickprojekten bei dir eingedeckt. :) Es ist wirklich ein schönes Hobby und es ist so viel schöner im Moment die Babydecke jeden Abend ein bisschen vorran zu stricken, als durch die Läden zu laufen und zu gucken was ich besonderes kaufen und schenken könnte. Die ganzen gekauften Sachen würden dem auch gar nicht gerecht, was ich mit dem Geschenk der selbst gestrickten Babydecke zum Ausdruck bringen kann. Es ist einfach auch schön das es dauert und nicht wie ein Einkauf mal eben kurz in 15 Minuten abgehakt ist. Danke also für deine Inspiration! Wenn die Decke im Einsatz ist, sende ich dir auf jeden Fall ein Foto zu.
    Liebe Grüße
    Johanna

    • Ja, Johanna, genauso finde ich es auch. Da ist wirklich eingestrickte Liebe in so einer Decke! Und der eigene Spaß kommt ja noch dazu :) Mit ein bisschen Übung kannst Du auch den Pullover stricken. LG Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.