Hörbuch – Empfehlungen zum Wochenende Nr. 5

Es ist wieder soweit, pünktlich zum Wochenende bekommt Ihr heute wieder ein bisschen Hörgenuss von mir. Dieses Mal aus den Kategorien Spannung, Geschichte und ein bisschen auch Spaß. (Werbung wegen Verlinkung)

Honigtot von Hanni Münzer

Die Großmutter stirbt, die Mutter verschwindet am Tag der Beerdigung spurlos. Felicity gibt ihre eigenen Pläne auf und sucht ihre Mutter. Dabei lernt sie ihre Familiengeschichte kennen. Ein dramatisches Schicksal in den Tagen des dritten Reiches und der Frage, wie weit geht man, um seine Liebsten zu retten oder zu rächen…..

Die Geschichte finde ich besonders interessant! Zum einen, weil ich grundsätzlich super interessiert bin an der Zeit des dritten Reiches, zum anderen, weil ich mir sehr oft selbst die Frage des Romans stelle. Wie weit wäre ich für meine Überzeugung gegangen?

 

Tage des letzten Schnees von Jan Costin Wagner

Ein Mächen stirbt bei einem Unfall, zwei Tote sitzen auf einer Parkbank als würden sie schlafen. Kimmo Joentaa muss den Doppelmord aufklären während er dem Vater des Mädchens als  Trauerbegleiter hilft. Schicksalshafte Beziehungsgeflechte zwischen Menschen aus den verschiedensten Lebensbereichen: Architekten, Investmentbanker, Prosituierte gilt es aufzudecken und zu entwirren. Doch die schwierigste Aufgabe beginnt erst am Schluß….

Lange habe ich mich bei diesem Krimi gefragt, was die eine Handlung mit der anderen zu tun hat….. Sehr cool miteinander verwoben!

 

Das Mädchen, das verstummte von Hjorth und Rosenfeldt

In einem kleinen schwedischen Ort wird eine ganze Familie getötet. Doch zum Zeitpunkt des Mordes war noch jemand in dem Haus. Sebastian Bergmann muß sein eigenes Lebenstrauma bewältigen und seine größte Angst dabei ist es, wieder ein Kind zu verlieren. Er spürt das verschwundene Mädchen auf und versucht sie vor dem Mörder zu retten……

Zum Schluß wird es nochmal richtig spannend. Und wieder einmal hatte ich ganz lange nicht die richtige Spur!

 

Zwetschgendatschikomplott von Rita Falk

Kommissar Eberhofer ermittelt zusammen mit seinem Freund Rudi im Rotlichtviertel. Dem Rudi legt nämlich eine Krähe einen Finger auf seinen Balkon im Schlachthofviertel….. Niederkaltenkirchen soll ein Hotel bekommen und Susi ist……. auch dabei.

Mehr möchte ich dazu gar nicht schreiben, denn es ist wieder so ein cooler Krimi von Rita Falk! Sehr speziell, wie immer, aber einfach super. Meine ganze Familie liebt den Eberhofer mit seinem kiffenden Vater, der tauben Oma und den irren Kollegen und Freunden. Die Krimis haben für mich zwar nichts von der Spannung der beiden oberen, aber sie sind so herrlich, die muss man einfach hören.

Wie immer könnt Ihr die Hörbücher (die ich über Audible.de lade) auch als Bücher oder als Kindle-Version bekommen. Der Link führt Euch direkt zu meiner Amazon-Büchersammlung.

Liebe Grüße von

Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.