#Freitagsfarben im März – Blau

Beim Thema Blau darf der Marine-Look natürlich nicht fehlen, oder?! Ich liebe ihn und Gott sei Dank ist diese Farbkombination jedes Jahr wieder total beliebt – ein richtiger Klassiker in der Welt der Mode und Kleidung.

Die klassische Marine-Kombination besteht aus Weiß und Dunkelblau, angelehnt an die Uniformen der Marine-Soldaten eben. Und diese Kombination ist ja wohl mal richtig klassisch, oder?! Die personifizierte Klassik, am besten auch noch im Ringelmuster. HERRLICH!

Die Farben stehen symbolisch für Meer und Himmel, für blaues Wasser und weiße Schiffe. Wir kombinieren diesen Marine-Look heute mit einem ganz satten Rot als Symbol für die Leuchtfeuer, die in der Seefahrt lange Zeit als Orientierung dienten. Sie zeigten den Seefahrern die Einfahrt zum Hafen an. Bei Tag konnten die Seeleute die Leuchtfeuer durch ihre jeweilige Bauweise erkennen, und wussten somit wo sie waren. Nachts zeigt das Feuer den Weg, und die Art, wie es blinkt, wo man sich befindet.

Das war mir bisher übrigens gar nicht so klar. Ich dachte, die Leuchtfeuer blinken/ scheinen alle gleich.

Diese Kombination passt eigentlich zu allen Garnen und sieht immer toll aus.

Satte Marinefarben mit KLUD 0034 Dunkelblau, 0001 Weiß und 0061 Knallrot

Ihr könnt bei der Wahl des Rottons variieren: es gibt Rottöne, die eher etwas gelbstichiger sind oder auch ein Blaustich kann enthalten sein. Weiß könnt Ihr auch durch Natur ersetzen, wichtig ist, dass der Blauton ganz dunkel ist.

Marine-Look in ULD mit 0025 Dunkelblau, 0001 Weiß und 0061 Rot

Hier gilt bei den Kombinationsfarben die Faustregel: je heller je frischer. Mit Weiß und Knallrot ist die Wirkung superleicht und frisch, mit Natur und Dunkelrot eher etwas gedeckt. Aber immer hat diese Farbkombination eine positive und optimistische Wirkung!

Mit Natur 0094, Rot 0060 und Dunkelblau 0025 macht STOR den Marinelook zur dezenten Edelvariante – perfekt auch für das Mitmachkindertuch

Liebe Grüße von
Sandra

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.