Schal stricken – Long Shadows von Ankestrick

Recht spontan hatte ich kurz vor Weihnachten die Idee, den Long Shadows als Urlaubsprojekt mitzunehmen und anzuschlagen, damit ich ein „Wechsel-Projekt“ zum Tiril-Rollkragenpullover habe.

Photocredit:Ankestrick

Am Ende war ich wie besessen von diesem Projekt, so dass der Long Shadows weit vor dem Rollkragenpullover fertig geworden ist. Dieser Schal hat wirklich Suchtpotential!

Die Farbwahl war nicht so einfach, aber jetzt bin ich total begeistert!

Ich mag meine Farbwahl, sie ist so dezent und gleichzeitig sehr edel, sie ist sehr anpassungsfähig aber keines Falls unscheinbar. Ich mag die Form, die man sich ewig um den Hals wickeln kann, knoten kann, offen lassen kann und auch einfach als Schal tragen kann.

Und vor allem macht der Long Shadows total viel Spaß beim Stricken! Er besteht aus 6 Abschnitten mit jeweils ein paar Übergangsreihen dazwischen, die bei mir in den mittleren beiden Reihen auch in der Kontrastfarbe gestrickt sind. Im Original sind die beiden Reihen im Grundton gestrickt, aber ich habe schon viele Schals meiner Variante gesehen, ich bin also nicht die Einzige mit dieser Idee.

Ansonsten – und das ist eher ungewöhnlich – habe ich mich komplett 1:1 an die Anleitung gehalten. Denn die ist so abwechslungsreich, man möchte einfach nicht aufhören. Der Trick dabei ist nicht das Patentmuster, der Trick sind die Abschnitte und verkürzte Reihen.

Ständig hat man ein Ziel, das man noch „eben“ erreichen möchte. Und dann kommt schon der I-Cord-Rand zum Ende. Der ist zugegebenermaßen dann schon etwas langwierig, aber dann hat man ja schon das Tragen direkt vor sich und strickt den Rand auch eben noch so runter.

Mittlerweile habe ich den Schal schon häufig getragen und bin immer noch total begeistert. Von meinem Garn Alpaca Fino, von meinen Farben Natur und Pinknude und vom Muster und dem ganzen Schal. Eine tolle Kombination!

Birgit hat ihn aus Kaschmir gestrickt, 8 Knäuel plus 2 Knäuel. Ich muss Euch nicht erzählen, dass auch ihr Schal ein Traum ist. Eignen würde sich das Pascuali Cashmere 6/28 dafür, das ich ja auch gerade anderweitig verstricke. Meine Güte ist das schön! Ihr werdet begeistert sein…..

Meinen Schal habe ich Euch als Set in den Shop gestellt, die Farben könnt Ihr dabei frei zusammen stellen. Die Anleitung ist im Produkttext verlinkt, die gibt es nämlich direkt bei Ravelry. Auf Englisch und Deutsch. Wenn Ihr sie kauft, könnt Ihr Euch die Sprache laden, die Euch mehr liegt.

Ich habe meinen Schal mit Stärke 4,5 gestrickt und habe dafür mal wieder die Tulip-Nadeln benutzt. Das lief richtig gut. Und gerade habe ich entschieden, noch eine Version aus Langyarns Lace in Natur mit Schwarz zu stricken. 3 Knäuel plus 1 Knäuel. Eine luftig-flauschige Version und ideal als Projekt zum Mitnehmen….. Juhuu!

Liebe Grüße von
Sandra

1 Kommentare

  1. Der Schal sieht so wunderhübsch aus! Hatte mich gleich verliebt. Gestern kam die Wolle an, nun noch einen Auftrag zu Ende stricken und dann geht´s los. Bin schon bisschen hibbelig vor Aufregung. Freu mich so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.