Neue Workshops in 2016

Beim Planen unserer Strickreise „Stricken und Me(e)hr“ sind mir zwei Dinge ganz deutlich geworden: Erstens: Ihr habt sehr viel Freude am gemeinsamen Stricken und zweitens:  ich noch viel mehr ;) Ich finde es toll, Euch persönlich kennenzulernen, mit Euch zu stricken und vor allem, möglichst vielen Menschen die Scheu vor der Handarbeit zu nehmen. Ich höre immer noch so oft: Stricken kann ich nicht, ich habe zwei linke Hände….

Foto Stricken

Ich bin ganz sicher, dass JEDER stricken lernen kann. Es sind nur ein paar Dinge nötig, damit es auch wirklich klappt. Ein bisschen guter Wille, es lernen zu wollen und die notwendigen Anfängertechniken, es umsetzen zu können. Aber vor allem, und das finde ich am allerwichtigsten, die Freude an dem zu entdecken,  was man da tut. Das Gefühl zu spüren, was Handarbeit im Allgemeinen und Stricken im Besonderen sein kann.

Ihr schafft etwas mit Euren eigenen Händen. Etwas, das einen großen Wert hat, weil Ihr Zeit und Arbeit dafür investiert habt. Etwas, das es genau so sonst nicht noch einmal gibt auf der Welt. Mit einem selbstgestrickten Teil grenzt Ihr Euch ab von all der Massenware: Ihr setzt Euren eigenen Stil um, Ihr bestimmt Material, Farben, Größe, Muster und Form.

Bildschirmfoto 2015-11-06 um 11.17.09

Und als wären das nicht schon genug Argumente, hat Stricken zusätzlich noch einen so positiven Einfluss auf unsere Seele. Auch wenn es vielleicht etwas klischeehaft ist, das kontinuierliche Nadelgeklapper hat einen sehr beruhigenden Effekt. Die Bewegungen sind meditativ und das Zusammenspiel beider Gehirnhälften absolutes Gehirntraining.

Das alles könnt Ihr in 2016 hautnah erleben. Neben der wunderbaren Strickreise habe ich nämlich drei Wochenend-Workshops für Euch organisiert. Jeweils im Februar, März und April stricken wir zusammen in netter Runde ein Wochenende lang an einem tollen Projekt, einem Accessoires für den Sommer. Ich zeige Euch die nötigen Techniken, wir üben und beginnen dann unser Tuch oder unseren Schal.

Ganz nebenbei erzähle ich Euch von Wolle, von schönen Strickbüchern, wir haben einfach eine gute Zeit.

Die Termine in der Übersicht :

  • 5. – 7. Februar 2016 (für diejenigen, die lieber stricken als Karneval feiern), Thema: Dreieckstuch für Anfänger
  • 4. – 6. März 2016, Thema: Sommerschal im Missoni-Stil
  • 15. – 17. April 2016, Thema: Dreieckstuch – mit Muster

Aus den vorgesehenen Wollqualitäten könnt Ihr Euch natürlich im Vorfeld Eure Farben aussuchen. Alle Details dazu bekommt Ihr nach der Buchung von mir.

Foto Wolle 4

Mit dem 4-Sterne-Quality-Hotel Vital zum Stern in Horn-Bad Meinberg  habe ich ein Hotel gefunden, das für diese Workshops super passend ist, denn es bietet uns einen schönen Rahmen und hat ein sehr attraktives Arrangement für die Workshop-Teilnehmer geschnürt. Darüber hinaus liegt es (fast) mitten in Deutschland und ist so klasse zu erreichen. In der vergangenen Woche habe ich mich beim Besprechen der letzten Kleinigkeiten übrigens schon mal von dem leckeren Essen überzeugen können, das wir freitags und samstags abends genießen werden. Richtig lecker!

Aber nicht nur das Essen (Vollpension) ist Teil des Arrangements. Ihr könnt natürlich auch das Schwimmbad im Hotel nutzen, und dank der Wellness-Angebote das Strick-Wochenende zu einem Rund-um-Wohlfühl-Wochenende machen. Genau das, was wir lieben, oder?! Wir machen es uns ein Wochenende lang so richtig schön! Das Programm ist ähnlich wie bei unserer Strickreise, denn so stelle ich mir ein gelungenes Strickwochenende vor:

Freitags abends treffen wir uns zum Kennenlernen. Wir  essen gemeinsam und tauschen uns aus.

Bildschirmfoto 2015-10-27 um 21.26.05Am Samstag starten wir dann nach dem Frühstück direkt mit dem Stricken. Ein schöner heller Raum ist unsere Workshop-Basis. Dort machen wir es uns gemütlich und beginnen. Strickanfänger üben die Technik, erfahrenere Strickerinnen beginnen schon mit dem Projekt. Zwischendurch stelle ich Euch meine Wolle und Strickbücher vor. Nette Gespräche beim Stricken, bei einer Tasse Kaffee oder Tee und jede Menge Erfahrungsaustausch begleiten uns während des ganzen Workshops, denn das ist ja das nette am Stricken. Es ist so wunderbar gesellig. Abends essen wir wieder gemeinsam in dem netten Hotelrestaurant. Natürlich hat jeder zwischendurch genug Zeit für sich, das finde ich ganz wichtig.

Am Sonntag geht es wieder nach dem Frühstück los. Wir stricken zusammen und genießen ein weiteres Mal ein gemeinsames Mittagessen bevor wir nachmittags in die letzte Runde starten. Ziel des Workshops ist es, die für das Projekt nötigen Techniken zu beherrschen. Sicherlich kann man ein tolles Tuch nicht an einem Wochenende stricken, aber wenn die Technik einmal sitzt, könnt Ihr zuhause auch allein weiterstricken.

Teil des Arrangements ist übrigens auch das gesamte Wollpaket (inklusive Stricknadeln) aus meinem Shop, das Ihr für unser Projekt benötigt.

Das gesamte Wochenende inklusive Workshop bucht Ihr bitte über das Hotel, und zwar mit dem folgenden Link: HIER!

Für Eure Rückfragen meldet Euch einfach per Mail bei mir. Und jetzt bin ich gespannt, wer im nächsten Jahr mit mir stricken wird – ich freue mich auf Euch!

Liebe Grüße von

Sandra

15 Kommentare

  1. Liebe Sandra, Dein Workshop klingt super, kann ich als erfahrene Strickerin auch im April das Tuch Drachenfels machen. Ich finde die Idee Stricken, „Klönen“ und Verwöhnen einfach fantastisch.LG Martina

    • Danke, liebe Martina! Genau, Stricken, Klönen, eine gute Zeit und Ruhe haben. Da ist im Prinzip alles möglich, solange Du mit der Wolle aus meinem Shop strickst, das wäre so ziemlich die einzige Bedingung. Das Material für ein schönes Tuch ist ja im Preis schon enthalten, das ist also kein Problem. Ich habe auch kein Problem damit, wenn Du z. B. an einem anderen Termin mitmachen möchtest. Dann könntest Du trotzdem auch ein Dreieckstuch oder das Drachenfelstuch stricken. Über die Details sprechen wir dann noch im Einzelnen. LG Sandra

  2. hallo sandra, wie toll! das ging ja schnell! ich hab hier schon alles für das tuch drachenfels liegen, trau mich aber allein noch nicht so richtig dran. ist es auch möglich das an dem WE im Februar zu stricken?
    lg, anja

    • Na klar, Anja, alles ist möglich! Es geht ja darum, ein schönes Strickwochenende zu genießen. Die einzige Einschränkung ist, dass wir nur mit Wolle aus meinem Shop stricken werden, aber die hast Du ja schon ;) Beachte, dass im Workshop-Preis das Material inklusive ist. Das können wir nicht rausrechnen, aber dann hast Du eben schon direkt Wolle für ein weiteres Projekt mit drin.
      Würde mich freuen, wenn Du dabei wärst! Sandra

      • Super Sandra! Hab beschlossen einfach den Märztermin zu buchen. Der drachenfels muss dann halt eben noch warten und dann lehr ich den Schal auch noch (einfach Dreieckstücher stricke ich schon zum abwinken… ;-)…
        Freu mich drauf! Anja

  3. schade, ich kann nicht! Ich hoffe, es wird weitere Termine geben. Ich möchte so gerne mit machen. Ich bleibe dran!
    Ganz liebe Grüße

  4. Monika Schneider

    Hallo Sandra,

    ich komme leider mit deinem Shop nicht zurecht. ( vielleicht bin ich auch nicht schlau genug).
    Könntest Du mir mal Details mailen??? Danke.
    Ich habe jetzt ja einige Spültücher gestrickt (die Wolle ist sensationell). Durch Zufall habe ich in einer Zeitschrift
    eine Ergänzung zu den Tücher gefunden – Abtrockentücher. Man benötigt dazu 100 g der Wolle.
    Zusammen mit 2 Spültücher ein tolles Ensemble. Ich benötige also wieder Wolle.
    Danke.

    Liebe Grüsse
    Monika Schneider

    Liebe Grüs

    • Liebe Monika! Das ist doch einfach verhext! Aber dann freue ich mich eben wieder auf Deine Email! Trockentücher in doppelter Größe sind eine super Idee. Da würde ich mich über ein Foto freuen! LG Sandra

  5. Sabine Hoffmann

    Schade, dass ich die Strickwochenende – Informationen jetzt erst gefunden habe. Zu kurzfristig für das Wochenende.
    Und leider habe ich keine Preisinformation gefunden.
    Wann gibt es wieder Strickwochenenden?

    Lieben Gruß
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.