#frühlingswaffeltuch Knitalong – Start

Ganz ehrlich, ich bin unglaublich aufgeregt! Heute starten wir endlich mit unserem #frühlingswaffeltuch Knitalong. Zum hochoffiziellen Start habe ich uns erstmal einen ordentlichen Fanfarenchor besorgt. Ich finde es nämlich so klasse, dass Ihr so zahlreich mitmacht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Da am Wochenende noch fleißig Strick-Sets bestellt wurden und ich gestern für den Blog im Rheinland unterwegs war, sind bis heute vielleicht noch nicht alle Sets bei Euch angekommen, aber Ihr werdet sie ganz rasch bekommen und steigt dann einfach ein paar Tage später ein. Das ist gar kein Problem.

Nun aber erstmal zum organisatorischen Ablauf. Wir haben unseren Knitalong für den Juni geplant. Ganz offiziell starten wir heute, einige konnten aber schon nicht mehr widerstehen und haben schon ein bisschen gestrickt. Das offizielle Ende ist für den 1. Juli vorgesehen, also in ca. 4 Wochen. Solltet Ihr länger benötigen, ist das natürlich auch überhaupt kein Problem, dann strickt Ihr einfach so lange weiter bis Euer Tuch fertig ist. Solltet Ihr erst später starten wollen, ist das genauso gut. Wir geben ja nur den ungefähren und offiziellen Zeitrahmen vor.

Ein Knitalong ist ein virtueller Stricktreff, d. h. er lebt von unserem Austausch. Natürlich ist das alles kein Muss, aber ich freue mich, wenn Ihr mit Euren Fotos, Erfahrungen oder auch Blogbeiträgen ganz rege zum gegenseitigen Austausch beitragt. Habt Ihr Fragen, kommt Ihr nicht weiter oder habt Ihr Tipps? Eure geballten Informationen können wir gebrauchen und in der Runde diskutieren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und diese Runde wird auf unseren Blogs in den jeweiligen Kommentaren stattfinden, und natürlich auch sonst im Netz. Bei Ravelry haben wir extra eine Knitalong-Gruppe angelegt. Solltet Ihr dort unterwegs sein: herzlich Willkommen. In der Gruppn lässt sich sehr zeitnah erzählen, fragen, antworten, ein großer Vorteil für „Zwischendurch“. Da werde ich ab heute auch ganz regelmäßig reingucken, so dass wir ordentlich chatten können. Markiert Eure Fotos oder Einträge in den sozialen Medien bitte mit dem #frühlingswaffeltuch, damit wir Euch besser finden können. Falls Ihr einen Blog habt, könnt Ihr Euch HIER verlinken. Wir hoffen auf eine große Linksammlung!

Hashtag frühlingswaffeltuch

Hier im Blog werde ich wöchentlich über den KAL berichten. Auf der Startseite habe ich eine eigene Kategorie für den Knitalong eingerichtet, Ihr findet sie, wenn Ihr auf den Pfeil neben der Blogkategorie klickt. Dort klickt Ihr direkt zur KAL – Seite wo Ihr alles rund um den Knitalong finden könnt.

So, und nun: Finger aufwärmen und ran an die Nadeln! Ich habe ja extra schonmal ein bisschen vorgestrickt, damit ich „mitreden“ kann und habe genau wie viele von Euch: geribbelt! Und zwar mehr als einmal…… In der letzten Woche habe ich mich dann mal ganz in Ruhe auf die Terrasse gesetzt, konzentriert ein paar Reihen gestrickt und jetzt fluppt es wie am Schnürchen. Das Muster ist eigentlich gar nicht schwierig, es hat nur immer daran gehapert, dass ich irgendwo mal wieder vergessen hatte, eine Masche zuzunehmen….

Seht Ihr die langen Spitzen?!

Seht Ihr die langen Spitzen?!

Um mich daran zu erinnern, habe ich Maschenmarkierer in die mittlere Masche gehängt und auch an beide Enden. Alle ca. 10 Reihen nehme ich diese Maschenmarkierer  weiter mit hoch. Aber Achtung, es macht keinen Sinn, sie zwischen die Maschen auf die Nadel zu nehmen, man muss sie in die gestrickten Maschen hängen, denn sonst verschieben sie sich durch die Zunahmen und sind eher verwirrend als hilfreich.

Das zweite größere Thema zu Beginn sind die Stricknadeln! Zuerst habe ich mit ganz normalen Nadeln begonnen, doch das Abstricken der drei Maschen war so recht mühsam. Als ich eh nochmal von vorn beginnen musste, habe ich mich für Feinstricknadeln entschieden und bin richtig froh! Die passen super zu dem Muster und dem Garn. Christa hat schon die gleiche Erfahrung gemacht, probiert es mal aus. Wer das Set mit Nadeln bestellt hat, hat automatisch die Feinstricknadel dazu bekommen. Wer Nadeln aus seinem Bestand nimmt und sich nicht sicher ist, woran er die Feinstricknadel erkennt: sie haben eine längere und feinere Spitze und die Addinadeln haben ein rotes Seil.

Als kleine Hintertür habe ich mir überlegt, mir regelmäßig einen Hilfsfaden durch die Maschen zu ziehen, denn als ungewollter Ribbelexperte weiß ich, dass das Wiederaufnehmen der Maschen ganz schön mühselig ist. Da helfen Netz und doppelter Boden schon sehr. Das könnt Ihr bei Marisa auch nochmal nachlesen. Und bitte verzweifelt nicht, wenn Ihr am Anfang mal etwas ribbeln müsst. In meiner Familie ist das mittlerweile zum Running Gag geworden, das erste Knäuel habe ich bestimmt schon drei Mal gestrickt!!!! Und das immer nur, weil ich so schusselig war! Und dann, auf einmal läuft es von selbst!

Apropos Instagram – das besondere KAL-Gefühl hat dort schon voll eingeschlagen. Es ist so cool die ersten Bilder zu sehen und Ihr alle seid genauso verrückt wie wir. Sofort beginnen die Gespräche unter den Fotos und es juckt total in meinen Fingern endlich am Tuch weiterzustricken.

frühlingswaffeltuch 7

Einmal verinnerlicht, kann man sogar in der Turnhalle stricken…. Mein Sonntag!

Und deshalb mache ich hier für heute auch Schluß und werde heute Abend weiter stricken. Zum KAL-Start habe ich allerdings noch ein paar Fragen an Euch:

  • Mit welchem Garn strickt Ihr? Wenn Ihr mit dem Originalgarn Forar aus meinem Shop strickt, für welche Farbe habt Ihr Euch entschieden?
  • Ist die Anleitung bzw. das Muster für Euch klar? Habt Ihr Fragen? Oder habt Ihr Tipps, die Euch den Start erleichtert haben?
  • Nutzt Ihr Hilfsmittel (Maschenmarkierer o.ä.)?
  • Habt Ihr überhaupt schon angefangen?

Zum Stricken werde ich übrigens etwas Fernsehen, eine Serie erscheint mir heute Abend herrlich! Mad Men werde ich jetzt endlich mal weitergucken. Ich mag diese weiblich schick angezogen Frauen und die ständig Anzug tragenden Männer und amüsiere mich köstlich über die sehr klassische Rollenverteilung.

Ich wünsche Euch allen ganz viel Spaß beim Stricken und freue mich auf einen tollen Juni mit Euch!

Liebe Grüße von
Sandra

PS: Um eine gute Übersicht zu bekommen, möchte ich gerne Eure Fotos hier im Blog posten. Wer das nicht möchte, schreibt mir bitte kurz.

51 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.