Nickitücher stricken – Trend 3 für diesen Frühling und Sommer

Im Februar gab es die Farben, im März die Streifen und der dritte Trend für das kommende Frühjahr und den Sommer sind Nickitücher. ABSOLUTES Must-have! Es hat sich im letzten Jahr schon abgezeichnet, denn vereinzelt sind sie hier und da schon aufgetaucht. In diesem Jahr gibt es sie überall.

Sie sind aber auch so cool und vielseitig: sie peppen jedes Outfit auf, bringen kleine Farbtupfer in schlichte oder auch einfarbige Outfits und sind – wenn es wärmer wird – nicht „so viel“ am Hals. Trotzdem sind sie IMMER kleine Hingucker und lassen den Hals weniger „nackelig“ erscheinen. Man ist einfach „angezogener“, wie zum Beispiel dieses Tuch zum Pullover. Zusätzlich kann man sie am Handgelenk tragen, an die Tasche binden oder auch als Band in die Haare machen wie bei Christian Dior. Bei Sidne habe ich ein Video gefunden, in dem sie 11 Tragemöglichkeiten zeigt.

Photocredit: My Blonde Gal

Nickituch All Around the World – hinten gebunden

Nickitücher könnt Ihr in verschiedenen Größen tragen, die Gemeinsamkeit ist, dass sie am Hals geknotet werden und nicht, wie die großen Tücher, gewickelt werden.

Photocredit: The little Magpie

Nickituch Massimo aus dem Buch Sommerlooks Stricken

Ich persönlich freue mich sehr über diesen Trend, denn ich mag die kleinen Tücher sehr. Deshalb haben wir für Euch #6hitsfürdenfrühling entworfen und die Tücher in die fabelhafte (Strick)Welt übersetzt: sechs ganz unterschiedliche Tücher könnt Ihr ab sofort als Projekte im Shop bestellen. Wir haben schöne Garne ausgesucht – sommerlich und angenehm zu tragen – und eine gute Mischung zwischen Mustern und Farben gewählt, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Photocredit: Offwhite Swan

Nickituch Smooth Operator – lässig um den Arm gewickelt

Wir lieben diese Tücher sehr! Und wie herrlich ist es, dass sie auch so schöne Zwischendurchprojekte sind. Wir können sie mal kurz nebenher stricken oder zwischen zwei großen Projekten einschieben…. Uns hat das Stricken im März schon richtig viel Spaß gemacht; jetzt brennen wir darauf, sie Euch zu zeigen und natürlich auch sie zu tragen.

Bandana Pinta aus dem Buch Crasy Trio Stricken

Die Bandbreite reicht von ganz einfach und schnell gestrickt bis zu relativ aufwendig und eher für Fortgeschrittene geeignet – aber jeder Aufwand lohnt sich sehr, denn die Tücher sind der Knaller.

Sie eignen sich übrigens perfekt für die wärmere Jahreszeit, weil sie nicht so riesig und wärmend sind. Und natürlich sind sie auch zu Ostern und wenig später zu Muttertag eine tolle Geschenkidee. Wer würde sich nicht über so ein nettes Tüchlein-Geschenk freuen. Ach, aber eigentlich kann man sie zu jeder Zeit gut stricken und tragen – wie immer, wenn die Projekte so schön sind.

Und jetzt zeigen wir Euch endlich unsere #6hitsfürdenfrühling, die wir nach dem März-Stricktreff kurzerhand nach 6 Hits aus der Vergangenheit benannt haben. ;)

Unser „Einsteiger“-Projekt ist ROCKET MAN – sehr einfach und unglaublich schnell zu stricken. In der Wirkung ist es allerdings sehr klasse, wie wir finden. Ihr könnt es aus einer Kombination aus Duo und Angora (Version 1) stricken oder auch aus einem Material, dann wird es komplett aus Duo gestrickt (Version 2). Beides ist machbar und geht wunderbar. Wie alle unsere MfW-Projekte bleibt auch bei Rocket Man sehr viel Spielraum für eigene Abwandlungen. Statt Ringeln könnt Ihr die zweite Hälfte auch einfarbig in der zweiten Farbe stricken – die Anleitung und Garnmenge macht alles möglich.

SMOOTH OPERATOR ist ein einfarbiges Tuch, das seine Form durch verkürzte Reihen erhält. Kraus rechts gestrickt, hat es in der Mitte eine Lochmusterreihe und wirkt trotz des Rippenmusters herrlich zart. Kein Wunder, denn das Garn ist richtig schön, Kaschmir-Seide mit einem ganz feinen Beilauffaden, so dass es leicht meliert wirkt. Kaschmir macht es leicht und weich, Seide verleiht ihm ganz sanften Glanz und angenehme Kühle.

Smooth Operator gibt es übrigens auch noch ohne Wolle – nämlich in der Nepal-Version, vegan und damit absolut wollfrei!

ALL AROUND THE WORLD hat eine andere Form. Dank der Raute wird das Tuch in der Mitte gefaltet und hat trotzdem relativ lange Enden, um es lässig zu knoten. Es fällt vorne etwas länger runter und sieht einfach toll aus. Cumbria ist leicht, weich und im Tuch verstrickt sehr fließend. Wir sind verliebt in dieses Tüchlein mit Lochmusterrand und andersfarbiger Ecke. Sie macht unzählige Kombinationen möglich, von knallbunt über farbigen Eck-Akzent bishin zu Schwarz-Natur sieht alles toll aus!

RED RED WINE ist unser Milano-Tuch bei #6hitsfürdenfrühling und schlägt damit direkt zwei Fliegen mit einer Klappe. Nickituch und Farbe: ROT! Rot ist eine hammerstarke Farbe, sie hat Anziehungskraft, verbreitet Energie und ist ein echter Hingucker. Aber natürlich könnt Ihr auch alle anderen schönen Milano-Farben aussuchen. Oder gleich mehrere Tücher stricken. Red red wine ist als Rechteck gestrickt. Es hat einen kleinen Perlmuster-Rand, damit sich nichts einrollt und wird immer wieder durch luftige Maschen unterbrochen.

AGAINST ALL ODDS ist eine ganz feine Nickituch – Version. Es wird nämlich aus Cashmere Lace gestrickt. Es ist sehr fein, unglaublich weich und leicht am Hals und klimaausgleichend, also sehr angenehm zu tragen. Gestrickt wird es im beliebten Zickzack-Muster – dieses Mal nicht gestreift sondern zweigeteilt. Durch einen kleinen Kniff müssen die Fäden in der Mitte nicht verkreuzt werden, so kann es keine unsauberen Übergänge geben. Durch das Muster sind die Enden des Tuches gezackt und wirken wie gewickelte Tuchenden. Auch hier gibt es wieder viele tolle Kombinationsmöglichkeiten der Farben und Farbwelten. Seid Ihr so mutig wie wir oder eher klassisch oder kontrastreich?

Unser sechstes Tuch ist sehr besonders – quasi unser #6hitsfürdenfrühling – Finale mit Tusch! Wir haben aus zwei Farben Lacy einen Mini-Schal entworfen, den Ihr einmal lässig knoten könnt und damit einen Mega-Hingucker mit Animal-Print um den Hals tragt. Viel mehr muss man dazu gar nicht sagen – das Tuch EYE OF THE TIGER ist der HAMMER, oder?! Der Mini-Schal wird in Runden gestrickt. Lacy, das feine Merino-Seiden-Gemisch, sorgt trotzdem für ein leichtes Tragegefühl. Das kann wirklich nicht jedes Garn.

Alle Tücher bekommt Ihr ab sofort als Sets im Shop. Wir sind gespannt, welches Tuch Euer Favorit und Liebling wird. Wir können uns nämlich nicht entscheiden, wünschen Euch aber mit unseren kleinen, feinen Tüchern für den Trend 2019 im kommenden Frühjahr und Sommer ganz viel Vergnügen!

Liebe Grüße von
Sandra

8 Kommentare

  1. Ingrid Kerler

    Hallo Ihr Lieben, in welchem Heft oder Buch sind die Anleitungen von den schönen Nicki Tüchern drin.
    Vielen lieben Dank Ingrid Kerler

    • Liebe Ingrid!

      Das Tuch Pinta findest Du im Buch Crasy Trio Stricken und das Tuch Massimo im Sommerlooks Stricken Buch. Alle anderen Anleitungen sind Teil des jeweiligen Stricksets und können dort mutbestellt werden. Einzeln sind sie nicht zu erwerben. LG Sandra

  2. Hallo Sandra! Tolle Tücher habt ihr da zusammengestellt, da weiß man gar nicht, welches man zuerst stricken soll! Ich habe da mal eine Frage, das Tuch Eye of the Tiger, ist das auch für Anfänger geeignet? Liebe Grüße Susanne

    • Liebe Susanne! Eye of the Tiger ist nicht ganz so einfach – ich würde sagen, wenn Du ein ambitionierter Anfänger bist, versuche es. Es wird in Fair Isle Technik zweifädig gestrickt, da braucht es vielleicht etwas Übung, aber warum nicht? Versuche es doch mal, es ist ja nur ein kleines Stück, der Rest geht dann ganz schnell. L G Sandra

  3. Jolanda Messner

    Ich hätte gern ein Angerbot von Stricksets ,Kann Ich die von Euch erwerben?

  4. Friederike

    Hallo,
    Gibt es eventuell auch alle Nickitücher-Anleitungen zusammen, als Paket sozusagen? Ich denke, da könnte man auch wunderbar die vielen Reste, die man hat, mal verbrauchen. Vielen Dank.
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.